Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Freitag, den 23.03.2018

MORGENANALYSE zum Freitag, den 23.03.2018

Die Bären hatten nun defintiv Lust ihr Vortagessignal zu verwandeln, dennoch denke ich, dass hier auch schon recht viel passiert ist. Ich rechne daher nicht zwingend erneut mit einer roten Tageskerze. Ich denke, der will nur spielen 😉 

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13242, 13100, 12970, 12790, 12740, 12660-12648, 12420, 12395, 12300, 12270, 12112, 12080, 11955, 11863, 11804, 11430, 11250, 11100
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: negativ
Tendenz: Oberhalb von 12000 aufwärts, unterhalb 12000 abwärts
Grundstimmung: verhalten bis aktuell sogar leicht positiv

Dax Analyse 23.03.2018
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Die FOMC hatte unseren Dax zum Mittwoch nun nach unten gestoßen. Eine Fortsetzung der Bewegung bis 12200/12190 war daher noch denkbar. Von 12190/12200 ausgehend bestanden dann schon wieder Anstiegschancen die er zwar aufgriff aber letztendlich nicht abschließend verwandeln konnte. Unter 12175 per H1-close sollte sich der Dax dann Raum bis 12015 öffnen und den holte er sich auch. Somit hat der Dax sowohl die Marken sauber bedient, als auch sein Ziel erreicht.

Somit stünde einer technischen Erholung eigentlich Stand hier nichts im Weg. Der Dax hat sich nun zwar per Stundenschluss unter das 61iger gelegt, aber das hatten wir die Tage schon einmal anders herum 😉 Am Dienstag hatte der Dax das gleiche Spiel am Tagesschluss vollzogen, als er sich exakt zu 22:00 Uhr ans 61iger legte um dort nochmal Shorts rauszuschieben. So könnte ich mir gut vorstellen, dass er hier das gleiche in grün versucht und nun zum Freitag eher positiv in den Tag startet. Das ist aber aktuell nur eine Vermutung auf Basis vorheriger Muster und somit der Erfahrung. Somit geht auch meine favorisierte Route heute nach oben.

Ich muss Ihnen als Analyst hier aber auch klar sagen, dass sich der Dax hier kurzfristig im Abwärtstrend befindet, der nun zum Donnerstag auch gut an Dynamik tanken konnte. Somit ist bei einem Bruch auf neue Tiefs (alles was unter 11970) hier definitiv mit einem Erreichen von 11908 zu rechnen. Kann auch die nicht halten sind mal besser Eskalationen bis 11690 einzuplanen.

Fazit: Zusammenfassend lässt sich also festhalten, die 11970/12000 ist entscheidend. Spielt der Dax zum Freitag oberhalb von 12000 sind Erholungen bis 12195 einzuplanen. Bricht der Dax auf neue Tiefs unter 11970 zurück, so wäre die nächste und auch letzte Station bei 11908. Darunter gehen dann echt die Lichter aus. Ein Ende des dann entstehenden Tunnels könnte dann erst bei 11400 auftauchen.

Dax Analyse 23.03.2018
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Dienstag, den 22.05.2018

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …