Breaking News

MORGENANALYSE zum Freitag, den 23.11.2018

Naaaaja.. Zum Vortag sah das Ganze doch noch etwas besser aus. Dennoch liegt der Dax aber gut auf der gesteckten H2-Route. Ob er die nun noch vollenden kann?

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12660-12648, 12550, 12420, 12395, 12300, 12270, 12112, 12000, 11908, 11830, 11800, 11720, 11700, 11616, 11420, 11360, 11220, 11040, 10922, 10811, 10574
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: negativ
Tendenz: seitwärts/aufwärts
Grundstimmung: Zurückhaltend

Dax Analyse 23.11.2018
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Zum Donnerstag haben wir nun nicht wirklich erwartet, bedingt durch den amerikanischen Feiertag. Technisch waren über 11270 dann 11400/11430 auszumachen. Unterstützungen zeigten sich dabei bei 11190-11170 sowie 11130-11110 und letztendlich dann 11060-11050. Nachdem wir die 11190/11170 schon kurz nach dem Start überrannten, konnten wir uns aber dennoch gut aus dem zweiten Unterstützungsbereich bei 11130/11100 gut nach oben aufrappeln.

Dennoch hinterließ der Dax einen eher kläglichen Eindruck zum Donnerstag. Das macht es nun nicht unbedingt leicht, die vorgesetzte einst Alternativ-Route vom Dienstag im Stundenchart noch zu vollenden. Dabei müsste er nun zum Freitag eigentlich nur die 11200 überwinden und schon wären 11300, 11350 und sogar 11400-11430 dann drin. Klingt erstmal leicht, ist es aber nicht.

Rutscht der Herr hier nun nämlich unter die 11100 wieder ab, wird das schon eine komische Kiste. Ein Gapclose bei 11060 wäre dann in erster Linie ableitbar, aber auch ein Stich unter die 11000 wäre beinahe naheliegend. Einfach nur um mal eine 10 vorne wieder gesehen zu haben. Ich würde daher unterhalb von 11100 doch eher mal neue Jahrestiefs einplanen und dann wird es richtig richtig interessant.

Wie wir so aus unseren Mailzuschriften entnehmen können, sind aktuell alarmierend viele Leute sehr unruhig mit ihren Aktien- oder ETF-Positionen. Sollte der Dax dann nun zum Freitag – mit den Amerikanern im Schlepptau – auf neue Wochentiefs hinabstürzen, kann es dann durchaus passieren, dass eben die ganzen nervösen Leute dann Finger bekommen und ihre Positionen aus den Depots liquidieren. Das könnte sich dann etwas verselbstständigen und doch zu dynamischeren Erschöpfungswellen führen, an deren Ende sich dann die Geduldigen über das nette Black Friday-Angebot freuen dürften. Man sollte daher unterhalb durchaus von der Fantasie etwas mehr erwarten, falls unter 11000 richtig Druck auf den Kessel kommt.

Fazit: Der Freitag wird nun äußerst interessant. Gelingt es dem Dax die 11200 zu überwinden, kann er durchaus 11300, 11350 und 11400-11430 erreichen. Vermasselt er es aber gehörig und rutscht unter die 11100 ab, wären unterhalb dann 11060 sowie 10999 erreichbar. Unter 11000 kann unser Dax durchaus dann auch mit regelrechte Koliken zusammenbrechen und hier tiefe Erschöpfungswellen schlagen, man sollte daher mit durchaus wachsamen Auge das geschehen im Blick behalten und sich vielleicht doch mal den ein oder anderen Alarm platzieren.

Dax Analyse 23.11.2018
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 18.03.2020

Zum Mittwoch könnte unser Dax nun hier einfach mal ein wenig Starthilfe gebrauchen und damit …