Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Freitag, den 26.07.2019

MORGENANALYSE zum Freitag, den 26.07.2019

Na bäääm. Da hat es zum Donnerstag aber ordentlich gescheppert. Mit zwei Versuchen oben raus und dann 300 Punkte runter in 90 Minuten hat unser Dax wirklich kein Manöver ausgelassen. 😀

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13065, 12850, 12700, 12640, 12560, 12450, 12350, 12220, 12112, 12000, 11908, 11830
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: neutral
Tendenz: seitwärts
Grundstimmung: verhalten

Dax Analyse 26.07.2019
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Zum Donnerstag stand nun einiges auf dem Terminkalender. Da sollte ordentlich Bewegung eingeplant werden. Eine Spanne von 12400 bis 12700 hatten wir als gar nicht mal ungewöhnlich sogar vorab platziert. Oben wäre der Stundenclose über 12580 wichtig gewesen um 12640/12660 zu erreichen und unten 12500 die bei Unterbieten leicht erreichbare Ziele bei 12435 und 12405/12395 offen legen sollte. Ein nachhaltiges Überwinden der 12580 gelang nicht, dafür gab dann die 12500 im 2. Versuch nach und katapultierte unseren Dax sogar noch unter die 12405 bis runter an das noch offene Gap bei 12300 sowie die Pullback-Kante des am Dienstag verlassenen Abwärtstrends.

Damit hat der Dax zum Donnerstag nun natürlich einen ordentlichen Konter in den Chart gerissen, der die ganze Situation hier wieder auf sehr wacklige Füße stellt und schlagartig auch wieder das statistische schlechteste Quartal vor Augen führt. So schnell kann es gehen, wenn gerade keiner damit rechnet, ich denke das haben wir nun gesehen. Sollte er aus diesem Überraschungsmomentum nun sogar noch Kapital schlagen wollen, könnte er sich zum Freitag sogar noch eine Etage tiefer fallen lassen und noch 12270 ausloten. Darunter würde es dann deutlich brenzliger werden, da dann nur noch 12233 und 12190 kommen, bevor wir schon die 12100/12080 wieder ausrufen können, die ja Ende letzter Woche nicht mehr erreicht werden konnte.

Es bleibt also richtig spannend im Dax. Denn zum Freitag heißt es nun "nur Pullback und Gapclose oder Trendwende-Zeichen?"! Kann der Dax das Niveau um 12300/12270 erneut verteidigen und sich wieder über 12400 kämpfen wäre eine Erholung bis 12450 und 12490 noch denkbar. Positiv wird der Chart dann leider erst wieder oberhalb von 12490. Vorab muss an den Rücklaufmarken mit erneutem Verkaufsdruck gerechnet werden, dafür war unser Dax einfach zu schnell runter gedonnert. Mit 300 Punkten auf 90 Minuten hat er dabei doch sehr impulsiv und signalgebend gewirkt. Daher sollte man auf der Unterseite eben auch vorsichtig agieren. Knallt der unter 12270 weg, muss man schon fast mit 12100 rechnen.

Fazit: Zum Freitag gilt es nun den erfolgten Pullback sowie den Gapclose zu verteidigen oder neue Signale darunter zu setzen. Schafft es der Dax nochmal über 12400 wären 12450 und 12490 sehr interessante Short-Marken. Erst oberhalb von 12490 oder eher vielleicht sogar 12520 würde ich dem Markt dann wieder eine positive Chartlage zusprechen. Schafft er aber die 12400 nicht und unterschreitet die 12270 nachhaltig, sollte man sich auf Abgaben bis 12233, 12190 und gar 12100 einrichten. Und davon wären alle auch schon zum Freitag denkbar.

Dax Analyse 26.07.2019
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

MORGENANALYSE (Video) zum Freitag, den 17.01.2020

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …