Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Freitag, den 28.07.2017
Noch kein Tradingdepot? Klick hier!

MORGENANALYSE zum Freitag, den 28.07.2017

Ja was war da los? Ein Feuerwerk der Täuschungsmanöver. Nicht mehr viel hat gefehlt und der Dax hätte selbst noch die Bewegung nach links angetäuscht. Auch wenn die Tendenz stimmte, war der Donnerstag extrem schwierig zu handeln. Ob das nun zum Freitag besser wird?

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12530-12515, 12470, 12395, 12375, 12315, 12280, 12250, 12112, 12078, 12030, 12940, 12925, 12840
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: negativ
Tendenz: abwärts
Grundstimmung: abwärts

Dax Analyse 28.07.2017
Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Unser Dax sollte in einer ersten Bewegung in Folge eines schwachen Starts runter bis in den Bereich um 12200, von wo aus eine kleiner Erholung folgen sollte, die ihm dann letztendlich den Genickschlag bringt. Naja. Sie haben es gesehen. Kaum bekloppter hätte man eigentlich auch gar nicht fallen können. Da konnte es schon schnell passieren, dass selbst die die Abwärts dachten, permanent nur ausgestoppt wurden. Durch immer wieder einsetzende Rücksetzer auf bearishe Signale, täuschte der Dax durchgehendes Kaufinteresse vor und viel dann aber trotzdem wieder auf neue Tiefs. So wurde zwar meine 12111 noch nicht erreicht, aber immerhin mal der Bereich um 12200 sowie die 12150. Schwache Zahlen von Bayer, BASF und der Deutsche Bank haben hier ordentlich die Stimmung vermiest.

Nun erhöht sich die Chance für einen direkten Gapclose (12044) deutlich. Immerhin stehen wir hier nur noch knapp 150p entfernt. Das ist eine durchaus gängige Tagesspannweite für unseren Kerl. Wenn nicht jetzt, wann denn dann? Die Vorlage ist genial. Man muss nur noch den kleinen gesetzten Boden durchstoßen und schon stehen die Tore offen bis 12111, 12078 und 12044. Und dann wäre dieses leidige Thema vom Tisch! Ich gehe daher von einem Abwärtsgap oder zumindest deutlich schwachem Start aus, sowie einem Erreichen von 12078 zum Freitag oder spätestens am Montag dann. Ich plane dort dann aber keine Einstiege.

Um Gegenteiliges zu beweisen müsste Dax die 12240 überwinden. Dann öffnen sich auch die Tore nach oben wieder. Sehe ich aber erstmal noch nicht.

Fazit: Das große Finale steht an. Der Gapclose bei 12078/12044 wird wohl kaum nochmal einfacher werden als zum Freitag. Daher sollte der Dax seine Chance nutzen, den Boden bei 12140 durchstoßen und das Gap beglücken. Darf er auch gerne von hinten, falls das wahrscheinliche Abwärtsgap ihn zu tief nach unten stößt. Nur wenn unser Dax die 12250 wieder einnehmen kann, könnte er dieses Szenario vereiteln, denn dann wäre die 12323 wieder auf der Tagesordnung.

Dax Analyse 28.07.2017
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Dienstag, den 12.12.2017

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …