Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 02.10.2019

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 02.10.2019

Da wollte einer aber mal gehörig unterm Kinn gekrault werden. Der schwache ISM-Einkaufsmanagerindex in den USA prügelte unseren Dax gleich mal drei Tagesmärsche auf einmal in die Tiefe.

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12640, 12560, 12450, 12350, 12220, 12112, 12000, 11908, 11830, 11692, 11480, 11350, 11270, 11220, 11101
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: neutral bis negativ
Tendenz: Seitwärts
Grundstimmung: Positiv über 12500, negativ unter 12360

Dax Analyse 02.10.2019
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 a (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Zum Dienstag sollten 12470 und 12490 kein Problem sein. Wenn er dann auch 12500 überwinden könnte, wäre eine Beschleunigung bis 12560 und 12590/12600 durchaus angemessen gewesen, doch so kam es nicht. 12470 und 12490 wurden erreicht ohne das ein Ausbruch über 12500 gelang. Damit drückte sich der Dax wieder deutlicher zurück und bekam dann mit dem ISM-Einkaufsmanager noch einen regelrechten Genickschlag versetzt. So aktivierte er den Shorttrigger unter 12360 und erreichte die 12270/12250.

Zum Mittwoch dürfte unser Dax nun eher rumeiern, als brauchbares Material liefern, wie häufig nach solchen Überraschungstagen. Ein technischer Rücklauf wäre durchaus angemessen, dafür müsste dann aber die 12250/12270 wieder eingenommen werden. Erreichbar wären dann die Erholungsziele bei 12305 und 12345. Beides im Grunde sogar kleine Shortmarken, um den Dax wieder in die Umkehr nach unten zu zwingen. Die technische Erholung würde ich aktuell sogar noch favorisieren.

Unter 12250 wären die nächsten Ziele bei 12220/12180 auszumachen und darunter dann schon bei 12112/12100. Mit dem Bewegungstempo, das er zum Dienstag nun drauf hatte, sollte man aber ggf. sogar ein Erreichen der 12030 mit auf dem Radar haben. Wären ja gerade mal 200 Punkte vom Dienstagsschluss, damit durchaus erreichbar. Selbst die 11970 wäre in Schlagweite. Aus Sicht des Tageschart würde genau dort dann ohnehin eine sehr attraktive Chance entstehen. Aber dazu dann später mehr. Denken Sie auch daran, dass wir am Donnerstag Feiertag haben und Freitag Brückentag ist, das Volumen könnte dadurch bedingt deutlich geringer nun werden die letzten beiden Handelstage der Woche.

Das Video zur Analyse ist heute auch empfehlenswert, mit Blick auf Monats- und Quartalschart sowie der neuen iSKS im Tageschart und einem Blick auf Gold im Wochenchart und das teilweise realisierte Short-Setup aus unserem Premium-Dienst.

Fazit: Der Mittwoch könnte nach dem Überraschungsmomentum vom Dienstag nun durchaus etwas verkorkst werden. technisch wäre eine Erholung bis 12305 / 12345 erstmal naheliegend. Voraussetzung wäre aber eine erfolgreiche Rückeroberung von 12250/12270. Bleibt der Dax weiter unter 12250, hätte er durchaus noch Risiken bis 12220/12180, darunter bis 12112/12100 und darunter dann sogar noch bis 12030/11970.

Dax Analyse 02.10.2019
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Freitag, den 06.12.2019

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …