Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 05.12.2018

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 05.12.2018

Autsch... Da ging nun aber ordentlich was zu Bruch in unserem Dax. Ein Freudenfest für alle Short-Investierten, ein absoluter Schauer für die aus der anderen Fraktion. Ob er sich daraus nun überhaupt wieder herauswinden kann?

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12660-12648, 12550, 12420, 12395, 12300, 12270, 12112, 12000, 11908, 11830, 11800, 11720, 11700, 11616, 11420, 11360, 11220, 11040, 10922, 10811, 10574
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: übergeordnet negativ
Tendenz: seitwärts/abwärts
Grundstimmung: zurückhaltend

Dax Analyse 05.12.2018
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Ja, im Grunde kann ich nichts aus der vorherigen Analyse zitieren, und über das legen, was passierte, da der Dax sich zum Dienstag gänzlich an meiner Ansicht und gänzlich an meiner Analyse vorbei geschoben hatte. Bereits zum Start drückte sich der Dax unter die 11400 und konnte dann weder bei 11350, noch 11315 oder gar 11260 brauchbare Reaktionen einläuten.

Damit hat sich der Dax natürlich nun rein aus technischer Sicht ordentlich ins Aus geschossen. Der Aufwärtstrend seit 11010 ist jedenfalls gebrochen, brauchbare Unterstützungen wurden gänzlich überrannt. Viel kann man da gar nicht nach oben anbringen außer einfach pauschal zu sagen: technische Erholungen sind grundsätzlich möglich.

Zu favorisieren wäre aber eher sogar, dass er nun einfach auch noch weiter abkippt. Das offene Gap bei 11065 wäre dabei durchaus noch im Bereich des Möglichen und selbst ein kurzes Unterbieten der 11000 wäre für den Markt sicherlich recht reizvoll. Dort müsste man dann aber sehr aufpassen, denn die letzten neuen Jahrestiefs gingen dann erstmal im Rückwärtsgang ganze 550 Punkte nach oben raus. Sollten also auch die neuen Tiefs dann wieder gekauft werde, stünden sicher auch schnelle Reversal an.

Drückt sich unser Dax nun aber gar nicht nach unten raus und schiebt stattdessen eher zum Start stabil zur Seite, sollte man die 11214 im Auge behalten. Kann sich der Dax darüber stellen, wären dann das nächste Erholungsziel bei 11325 auszumachen.

Fazit: Weitere Tiefs zum Mittwoch dürften unserem Dax nun nicht sonderlich schwer fallen. So schnell wie am Dienstag wird er voraussichtlich dann aber nicht mehr abgleiten, da einfach nun mehr Marktteilnehmer darauf vorbereitet sind. Ein scheibchenweises Abkippen bis hin zur 11065 und ggf. sogar unter 11000 ist dabei realistisch. Darunter wären dann Ziele um 10950/10922 und darunter bei 10811 auszumachen. Stabilisiert sich der Dax aber hingegen und drückt sich sogar über 11215 hinaus, wäre eine rein technische Erholung bis zu 11325 denkbar.

Dax Analyse 05.12.2018
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Freitag, den 14.12.2018

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …