Breaking News

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 07.08.2019

Kommen da schon die ersten Sonnenstrahlen wieder durch die Wolkendecke?! Die Amerikaner zeigten sich zum Turnaround-Tuesday durchaus bereit hier mal anderen Wind reinzubringen, ob der Dax dem weiter nacheifern kann?!

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12640, 12560, 12450, 12350, 12220, 12112, 12000, 11908, 11830, 11692, 11480, 11350, 11220, 11101
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: negativ
Tendenz: abwärts
Grundstimmung: Aufpassen falls der aufdreht, ausgedehnte Erholung denkbar

Dax Analyse 07.08.2019
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Der Markt sah weiter sehr bescheiden aus, da waren die Erwartungen an den Turnaround-Tuesday schon recht hoch gesteckt. Ein kurzes Tief zwischen 11530-11480 hatte ich noch erwartet und dann sollten deutlichere Stabilisierungsbemühungen über den Dienstag zu sehen sein. Bei einem Scheitern wären Kurse bis 11430, 11350, 11220 sowie 11101 denkbar gewesen.

Halten wir die Sätze aus dem gestrigen Fazit nun gegen das was unser Dax da nun abgeliefert hat, ist das schon recht beeindruckend. Im Future-Handel haben wir ein Nachttief an der 11430 markiert, in den Übernacht-CFDs sogar ein Tief an der 11350. Daraufhin setzte dann die Dienstagsstabilisierung ein bei der der Dax weitestgehend an der 11700 gehalten wurde. Die Amerikaner selbst haben da viel mehr V-Umkehr-Charakter gezeigt und richtig dicke grüne Kerzen in den Chart gestellt. Denen würde ich daher zum Mittwoch bei weiteren Hochfolgen durchaus zutrauen, dass die noch so einen Tag abliefern. Unser Dax selbst sieht dahingehend schon noch etwas schwächer aus, lässt sich aber auch mit Long-Triggern etwas abstecken.

Grundsätzlich würde ich aufgrund der eher schwachen Leistung im regulären Handel unserem Dax schon nochmal zu trauen, dass der bis 11530-11480 zum Mittwoch nochmal wegrutscht. Sollten die Amerikaner dann aber weiter oben raus drücken, dürfte unser Dax wohl auch nochmal hinterher dackeln. Oberseitig wäre dabei besonders die 11750 nun wichtig. Schiebt sich der Dax darüber könnte er sich durchaus bis 11830 vorkämpfen oder gar mal die 11900 in Angriff nehmen.

Fazit: Unser Dax konnte anderes als die Amerikaner zum Dienstag nun noch nicht so wirklich überzeugen. Weitere Tiefs dürfen daher noch nicht ausgeschlossen werden. Insbesondere so ein kleiner Dipp auf 11530/11480 wäre denkbar. Drückt sich der Dax aber nun den Amerikanern hinterher und schiebt sich dabei über 11750 heißt es schlagartig umschalten, da er sich dann Erholungsspielraum bis 11830 und 11900 eröffnen würde. Formationstechnisch würde er mit dem Überwinden der 11750 dann einen Doppelboden vollenden und damit den Druck erstmal wieder aus der Abwärtsspirale nehmen.

Dax Analyse 07.08.2019
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 18.03.2020

Zum Mittwoch könnte unser Dax nun hier einfach mal ein wenig Starthilfe gebrauchen und damit …