Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 10.07.2019

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 10.07.2019

So die Seifenblasen sind nun kaputt. BASF hat hier deutlicher in die Suppe gespuckt und damit unseren Dax auch deutlich tiefer reingestellt.

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13065, 12850, 12700, 12640, 12560, 12450, 12350, 12220, 12112, 12000, 11908, 11830
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: positiv
Tendenz: aufwärts
Grundstimmung: positiv

Dax Analyse 10.07.2019
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Zum Dienstag roch es erstmal nach weiteren Tiefs. Wichtig war wie er die verarbeitet. Bei einem dynamischen wegkippen sollte mit einem Erreichen von 12450/12440 sowie 12400/12395 gerechnet werden. Beide Ziele wurden nach der schwachen Eröffnung dann auch erreicht und sogar noch unterboten. Nachdem dann die noch offenen Gaps unten geschlossen wurden, gelang es unserem Dax aber das alte vorherige markante Hoch im Tageschart bei 12450 zu verteidigen und per Tagesschluss zu halten.

Damit steht durchaus im Raum, dass unser Dax hier nur einen Pullback reingestellt hat um die horizontalen Unterstützungen nochmal aufzugreifen. Dabei wurde auch das mittlere Band im Tageschart angelaufen. Also könnte unser Dax schon noch etwas aufdrehen. Ganz zu optimistisch sollte man aber auch nicht sein, denn wir sahen wieder deutlicheren Abwärtsdruck und wir befinden uns weiter im statistisch schwächsten Quartal des Jahres. Sollte unser Dax zum Mittwoch nun wieder zu Schwächeanfällen neigen und auch unter 12400 zurückfallen, aktiviert das bei mir Ziel um 12300/12270.

Und die 12400 ist nun nicht so weit weg. Es gilt also schon achtsam zu bleiben. Oberhalb könnte er sogar in der bearishen Variante nochmal die 12490/12500 ablaufen um das Gap dort zu closen und anschließend wieder in die Knie zu sacken. Damit wird auch der Bereich um 12490/12500 sehr sehr interessant, da er sich damit auch als Shortzone eignet. Überrennt der Dax die Zone wäre dann 12550/12570 die nächste Station. Dort dürfte er dann aber eher ins Seitwärts übergehen und stabil in den Donnerstag überwandern, insofern er denn überhaupt so hoch kommt.

Fazit: Die wichtigen Bereiche für den Mittwoch liegen also bei 12490/12500 und bei 12400. Unter 12400 aktiviert der Dax durchaus Risiko bis an die 12300/12270 und über 12500 wäre ein Erreichen von 12550/12570 denkbar. Grundsätzlich darf aber nicht vernachlässigt werden, dass wir uns in einer für Börsen schwierigen Jahreszeit befinden und wir zum Dienstag nun schon deutliche Verstimmung wegen einer einzigen Gewinnwarnung im Dax gesehen hatten. Es gilt also achtsam und vorsichtig zu bleiben!

Dax Analyse 10.07.2019
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Donnerstag, den 18.07.2019

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …