Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 11.09.2019

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 11.09.2019

Unser Dax stapelt hoch, aber er stapelt weiter und weiter. Von Umkehrsignalen fehlt da aktuell noch jede Spur. Insofern bleibt der Trend weiter intakt und aufwärts gerichtet.

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12640, 12560, 12450, 12350, 12220, 12112, 12000, 11908, 11830, 11692, 11480, 11350, 11270, 11220, 11101
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: positiv
Tendenz: aufwärts solange keine prägnanten roten Kerzen kommen
Grundstimmung: positiv oberhalb von 12235 negativ unter 12150

Dax Analyse 11.09.2019
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 a (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Die Lage war weiter unverändert. Im Chor können wir nun bereits singen: keine Umkehrsignale und intakten Aufwärtstrend. Ohne Umkehrsignale keine Umkehr. Für erste Warnsignale hätten wir Kurse unter 12190 gebraucht, allerdings lagen dann schon wieder Unterstützungen auf 12175-12150. Das Warnsignal kam nun unter 12190 wurde jedoch nicht mit einem Bruch der Unterstützung bei 12175/12150 bestätigt. Ganz im Gegenteil, der Dax holte sich knapp oberhalb der 12175 nochmal Schwung und sprang dann oben die 12270 und 12300 an, die als Ziele benannte waren.

Übrig geblieben ist dabei nun noch die 12330. Sodass wir den Bereich um 12330/12350 nun noch als letzte Bastion vor der 12400 mit für den Mittwoch reinnehmen sollten. Drückt sich der Kollege also weiter über der 12300 hinaus, wäre diese Zone sowie die 12400 dann schon erreichbar. Mal ganz quer gesponnen, müsste man sogar schon eine Spanne bis 12600 langsam einplanen. Unser Dax hatte in den vergangenen Wochen immer mal Tage in einer Ausprägung von 200 bis 300 Punkten abgeliefert. Wenn nun kurz vor der EZB hier noch offene Shorts aus dem August unter Druck kommen, könnte das nochmal richtig anheizen.

Daher gilt weiter, dass unser Dax im Zweifel hier einfach weiter steigt, solange keine Umkehrsignale kommen. Dafür bräuchten wir nun ein Unterschreiten der 12235 um ein erstes Warnsignal zu setzen. Folgend dann ein Unterbieten der 12175/12150 und dann ploppen so langsam auch die Verkaufssignale auf. Muss dann aber auch erstmal so kommen. Bleibt er über 12235 im Zweifel eben weiter hoch und hoch und hoch und hoch und hoch.

Fazit: Die Lage bleibt auch zum Mittwoch unverändert. Wir haben weiterhin keine Umkehrsignale und einen intakten Aufwärtstrend. Ohne Umkehrsignale keine Umkehr. Für erste Warnsignale bräuchten wir nun Kurse unter 12235. Für die Bestätigung dann aber auch ein Unterbieten der 12175/12150. Solange das nicht ist rennt der Kollege im Zweifel weiter bis 12330/12350, 12400/12430, 12550 und ggf. sogar 12660.

Dax Analyse 11.09.2019
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Montag, den 23.09.2019

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …