Breaking News

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 12.02.2020

Na das war ja auch recht zahm zum Dienstag. Mal den asiatischen Handel außen vor gelassen, ging da nicht wirklich viel in unserem Dax. Der döste einfach vor sich hin in den Tag hinein und kam dabei sogar noch recht gut bei weg.

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13740, 13600, 13532, 13485, 13395, 13200, 13095, 12980, 12850, 12640, 12560
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: positiv
Tendenz: Seitwärts/aufwärts
Grundstimmung: optimistisch

Dax Analyse 12.02.2020
Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Meine Erwartungen für den Dienstag war nun recht gering. Das Halten auf hohem Niveau musste man unserem Dax aber auf Tagesebene positiv anrechnen. Kann er nun neue Käufer reinlocken, die spürbar hier was in den Markt reindrücken, waren dann oberhalb von 13580 auch 13640 und 13740 erreichbar. Grundsätzlich hatte ich durchaus aber eher einen erneuter Seitwärtstag im Sinn, der unten bei 13450 begrenzt ist. Joar und nachdem unser Dax durch den asiatischen Handel schon sehr freundlich reingestellt wurde, war dann auch gar nicht mehr so viel Action zu verspüren. Zwar gelang unserem Dax ein neues Allzeithoch, so richtige Kaufpanik kam aber nicht auf.

Damit bleibt unser Dax erstmal weiter stabil auf hohem Niveau. Auch das neue Allzeithoch muss man in der Chartlage positiv auslegen und damit auch unserem Dax noch weiter Chancen oben raus zusprechen. Insbesondere auch, wenn man sich nochmal unsere Jahresanalyse vom Jahreswechsel vor Augen hält hatten wir dort ein Hoch gegen Mitte März um die 14500 im Visier. Das ist nun nicht mehr so weit weg. Nur noch knapp 1000 Punkte für die er nun noch 4 Wochen Zeit hätte. Da sind 250p pro Woche und damit nur 50 pro Handelstag. Mit den hundert Punkten die der Dax zum Dienstag auf den Vortagesschluss gut machen sollte liegt er damit weiter im Rennen.

Wichtig ist eben nur, dass unser Dax ruhig und stabil bleibt. Treibt der hier oben nämlich einfach nur zur Seite müssen wir auch noch weitere Hochs erwarten. 13700 und 13740 wären dann erstmal die nächsten Stationen. Definitiv dann aber auch sowas wie eine 13800, die sich hier auch über eine Fibo-Projektion herleiten lässt. Versuchen Sie nur aktiv auch auf den Markt zu achten und zuschauen wo der Schub reinkommt. Drückt der Dax eher nach oben oder nach unten. Wer sowas ignoriert und nur für seine offenen Positionen denkt um sich die irgendwie noch zurecht zureden, insbesondere wenn sie im Minus liegen, der wird oft in solchen Marktphasen dann etwas überrannt. Ganz träge, langsam und leise.

Also auch unten raus durchaus gedanklich öffnen, wenn unser Dax mit reißen beginnt, wenn er wirklich nervöser auch mal nach unten treibt. Fällt er dabei nochmal unter 13550, wäre der Gapclose bei 13530 naheliegen. die 13530/13515 ist dabei eine recht gute Unterstützung. Geht er da aber auch geräuschlos durch, wären sogar nochmal 13400 denkbar. Aber trotzdem, dafür brauchen wir Druck auf den Kerzen und überhaupt mal lange markante rote Stundenkerze. Solange das hier alles nur so feuchtfröhlich grün bleibt, heißt es im Zweifel weiter aufwärts und zur Not eben die ganzen nächsten 4 Wochen lang.

Fazit: Unser Dax zeigt sich weiter in guter Verfassung. Solange da kein Stress reinkommt und keine langen markanten roten Kerzen auf Stundenebene entstehen, heißt es eben im Zweifel weiter aufwärts. Die nächsten Ziele wären nun bei 13700, 13740 sowie 13800 zu suchen. Unterhalb ist ein interessanter Unterstützungsbereich bei 13530/13515. An sich eine gute Long-Zone, aber man sollte da schon aufpassen, da unser Dax dann ein Break-Away-Gap schließen würde und das wäre für den Aufwärtstrend schon eher ein Schwächezeichen. Sprich, in der Folge könnte das dann sogar nochmal bis 13400 führen. Aber dafür muss er auch erstmal fallen. Stand hier schaut das noch recht stabil und zuversichtlich aus.

Dax Analyse 12.02.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 18.03.2020

Zum Mittwoch könnte unser Dax nun hier einfach mal ein wenig Starthilfe gebrauchen und damit …