Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 13.02.2019

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 13.02.2019

Naaaaja. Trotz motivierten Nachbarn konnte der Dax es nicht den anderen Indizes gleich tun und auf die Hochs der letzten Tage ziehen. Stattdessen legte er einfach die Füße hoch und macht mal gar nichts.

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12112, 12000, 11908, 11830, 11800, 11720, 11700, 11616, 11420, 11360, 11220, 11040, 10922, 10811, 10574, 10430, 10116, 9928
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: Neutral bis negativ
Tendenz: seitwärts/abwärts
Grundstimmung: Erholung könnte nun bereits wieder abdrehen

Dax Analyse 13.02.2019
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Unser Dax lebt weiterhin mit gebrochenem Aufwärtstrend. Daher ist mit weiterer Dynamik im Sinne des übergeordneten Abwärtstrends trotzdem noch jederzeit zu rechnen. Zuvor sollte er aber die Erholung in den Bereich um 11060/11100 noch fertig stellen. Dies gelang nun zum Dienstag. Selbst die 11130 konnte dann recht schnell überwunden werden, doch dann?! ja.. Da ging gar nichts mehr. Nahezu regungslos blieb unser Dax im Tagesverlauf hängen und spielte sich zwischen 11150 und 11125 hin und her. Das ist jetzt erstmal nicht grundsätzlich schlecht, doch im Vergleich mit den anderen Indizes hatte unser Dax da etwas maßgebliches verloren. Und zwar Tempo.

Bedingt das geringe Interesse am Dax sollte man zum Mittwoch nun die Erwartungshaltung auch nicht zu hoch ansetzen. Und man muss vor allem runter dann feinfühlig agieren, wenn unser Dax bei positivem Marktumfeld nur minderwertig mitschwimmt, können wir uns alle ausmalen, was folgt, wenn der Gesamtmarkt dann wieder etwas zurückrudert. Im Dax würde dabei nun insbesondere 11123/11100 schon auch als Short-Trigger ansehen. Fällt der Dax darunter zurück, halte ich einen Gapclose bei 11010 für gar nicht so abwegig. Ein Zwischenziel dabei wäre dann 11054/11060.

Bekommt unser aber wieder zum Handelsstart nochmal Schub unterm hintern, wären in momentaner Bewegungsrichtung noch 11185/11210 und sogar 11300/11315 erreichbar. Dafür sollte aber dann auch mehr Interesse hier reinziehen, als zum Dienstag.

Fazit: Grundsätzlich kann unser Dax zum Mittwoch nun seine Erholung auch weiter fortsetzen. Treibt er weiter nach oben sind 11185/11210 sowie auch 11300/11315 als nächste Ziele auszumachen. Da unser Dax aber doch schon dem Gesamtmarkt etwas hinterher hing, sollte man aufpassen, wenn er nach unten abdreht. Ein Unterbieten der 11123/11100 könnte schon ausreichen um uns zuerst zum Gapclose bei 11010 zu führen und später dann auch noch ein paar Etagen tiefer.

Dax Analyse 13.02.2019
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Montag, den 19.08.2019

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …