Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 16.01.2019

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 16.01.2019

No Deal, ist dann wohl das Fazit vom Dienstag. Unser Dax bäumte sich ordentlich in Erwartung der Ereignisse auf, ließ dann aber keine Taten folgen. Was das nun mit sich bringt?

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12112, 12000, 11908, 11830, 11800, 11720, 11700, 11616, 11420, 11360, 11220, 11040, 10922, 10811, 10574, 10430, 10116, 9928
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: übergeordnet negativ, kurfristig weiter auf Erholung
Tendenz: Seitwärts/abwärts
Grundstimmung: Range zwischen 11000 und 10800 bis die Kanten brechen

Dax Analyse 16.01.2019
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Zum Dienstag war nun die Orientierungsmarke bei 10900 auszumachen. Oberhalb konnte unser Dax bis 10960/10970, 11010, 11050, 11100 und 11200 übertreiben. Unterhalb von 10900 bis 10760, 10680-10630, 10560 sowie 10430-10400. Angesichts der bearishen Sentiment-Lage vom Vortag äußerten wir die Idee, dass unser Dax sich ggf. mal wieder mit System unbeliebt macht und oben nochmal kurzfristige Shorts entledigt und den ein oder anderen KO zerbläst, um sich dann recht ruppig einfach mal wieder ein paar Meter fallen zu lassen.

So kam es dann auch, allerdings ohne die 11010 oder gar 11050 zu erreichen. Doch so richtig nach meinem Sinne war es dann trotzdem nicht. Wesentlich mehr Druck auch nachhaltiger, hätte ich erwartet. Kurse unterhalb der 10800 wären mir da schon wichtig gewesen. Die 10760-10730 z.B. mal. Kam aber nicht. Stattdessen setzte der Dax von
10815 dann den Rücklauf an und drehte sich nochmal hoch an die 10900. Damit stehen wir nun recht mittig in einer möglichen Range, die sich gut und gerne auch noch bis zum Verfall am Freitag hinziehen kann. Der Volatilitätsindex VDax New ist jedenfalls schon vor Abstimmungsergebnis auf ein neues 30 Tagestief gefallen und signalisiert damit abnehmende Handelsspannen im Dax. Die angesprochene Range spannt sich nun zwischen 11000 und 10800. Dazwischen darf er nun auch noch bis zum Verfall seitwärts schieben.

Oberhalb fände mir aus dem aktuellen Rücklauf heraus durchaus noch die Zone um 10935/10960 interessant, von dort könnte sich der Dax dann auch nochmal tiefer an den unteren Rand fallen lassen. Damit markiert der Bereich eine schöne Signalzone. Schafft es der Dax nämlich darüber, würde er die Absichten in der Range dezent negieren und sich für Mittwoch nochmal Ziele von 11000, 11050 und 11100 auf den Plan ziehen. Dreht er aus der Zone oder gar schon vorab stärker runter, hätten wir ein kleines Auffangbecken zwischen 10860 und 10840 aus dem sich der Dax auch schön im Range-Modus wieder hochdrehen könnte. Geht er dort durch, wären dann 10800 auf dem Plan und damit verbunden sicher auch ein Range-Ausbruchsversuch. Gelingt der, sind bis zu 10430 dann über die nächsten Tage drin. Ich fürchte aber fast, dass man sich das dann für nach dem Verfall aufspart.

Fazit: Im Dax ist nun eine Range zwischen 11000 und 10800 gesteckt. Solange die Kanten nicht brechen ist mit einem Pendeln in der Zone zu rechnen. Innere wichtige Zonen sind 10935-10960 sowie 10860-10840 sowie der Mittelpunkt bei 10900. Erst wenn der Dax die Range dann aufgebrochen bekommt kann er sich oben raus weitere Ziele auf 11050 und 11200 aktivieren und unterhalb auf 10760, 10680 bis gar 10430. Ein Fünkchen Chance besteht noch, dass unser Dax zum Mittwoch nochmal die Unterseite auszuloten versucht, bringt er das aber nicht, sollte man sich darauf einstellen, dass er hier bis zum Verfall am Freitag noch etwas hochgestellt wird.

Dax Analyse 16.01.2019
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Freitag, den 15.02.2019

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …