Breaking News

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 23.08.2017

Da zog sie einfach vorbei die Bahn. Viele Möglichkeiten zum Zustieg gab er nicht und erreichte über nur 2 Stationen den Bereich um 12220/12230. Der Tagescharttrend ist nun zum Greifen nahe.

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12395, 12375, 12315, 12280, 12260, 12178, 12112, 12078, 12030, 11940, 11916-11900, 11860, 11803, 11730, 11658, 11605,
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: neutral
Tendenz: aufwärts
Grundstimmung: zwar negativ, halte aber den Trendbruch-Versuch bei 12285 ziemlich wahrscheinlich

Dax Analyse 23.08.2017
Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Die favorisierte Route konnte zum Dienstag nun erneut nicht greifen, der Dax gab sich aber viel Mühe das gestern beschriebene bullishe Szenario abzuwandern. Denn wir hatten dem Dax attestiert, wenn es den Marktteilnehmern nicht gelingen würde den Dax weiter in die Knie zu zwingen, mit Erholungszielen bei 12100 und 12120 zu rechnen sei. Bzw. auch mit einer Übertreibung bis an den primären Tageschart-Abwärtstrend bei 12285. Ein Erreichen dessen sollte aber noch bis Mittwoch auf sich warten lassen. 12160, 12190 und 12220 würden an Wichtigkeit gewinnen sobald der Dax die 12120 überrannt würde. Und das tat er auch. Bereits per Aufwärtsgap eröffneten wir bei 12122 und arbeiteten dann zügig die 12160 ab. Es folgte nach einer fünf-stündigen Pause der Run zur Zone bei 12220/12230 und nun steht zum Mittwoch das Grande Finale an. Das Erreichen des primären Abwärtstrends. Oder war hier alles nur nen riesen Täuschungsmanöver?!?

Steigt der Dax weiter, würde er mit Stundenschluss über 12275 (dort lieg der Trend momentan) einen Ausbruch angehen. Geling dies auch per Tagesschluss, lockt das die nächsten Tage Käufer in den Markt die auf 13000 und mehr zielen. Die Chartlage würde sich dann wieder ins Positive drehen und deutlich aufhellen. Die nächsten Ziele wären dann bei 12315/12325, 12375 und 12425/12440.

Dreht der Dax zum Mittwochvormittag nach unten weg, würde er nun bei 12200, 12160 und 12120 Unterstützungen finden, von denen er vorzeitig wieder nach oben drehen könnte. Ab einem Unterschreiten der 12200 könnte man dann auf 12160, 12120 und 12080 zielen. Ob der Dax aber überhaupt so tief kommt, nach dieser kräftigen Aufwärtsbewegung, muss momentan noch angezweifelt werden. 12200 und 12160 wären aber denkbar.

Fazit: Der primäre Abwärtstrend bei 12275 spielt nun die zentrale Rolle. Gelingt ein Ausbruch im Tageschart wäre der Abwärtstrend seit Mitte Juni beendet. Das würde weitere Käufer in den Markt locken. Scheut er nun davor, würde er Unterstützung auf 12200, 12160 und 12120 finden. Oberhalb von 12275 wären die nächsten Ziele bei 12315/12325, 12375 und 12425/12440.

Dax Analyse 23.08.2017
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 18.03.2020

Zum Mittwoch könnte unser Dax nun hier einfach mal ein wenig Starthilfe gebrauchen und damit …