Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 23.10.2019

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 23.10.2019

Setzt unser Dax nun schon wieder in den Sinkflug über?!

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13200, 13095, 12980, 12850, 12640, 12560, 12450, 12350, 12220, 12112, 12000, 11908, 11830
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: positiv
Tendenz: Seitwärts
Grundstimmung: Tageskerze mahnt zur Vorsicht

Dax Analyse 23.10.2019
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Unser Dax war in einer Aufwärts/Seitwärts-Tendenz. Umso ruhiger er war umso bullisher sollte man ihn dabei bewerten. Schafft er es cool, ruhig und stabil zu bleiben, sollte ein erneuter Angriff auf 12820 und dann auch 12850 nicht lang auf sich warten lassen. Als Rücklaufzone standen dafür sogar nochmal 12680-12660 bereit. Betrachten wir das so hat sich der Dax zum Dienstag nun nicht wirklich an den Plan gehalten. Aus der Ruhe heraus, ließ sich unser Kumpel dann zum Abend sogar zur Unruhe verleiten und stifte hier nochmal die Tageskerze zu kleinen Schandtaten an.

So haben wir im Tageschart nun eine mahnende rote Tageskerze stehen. Schön sieht das erstmal nicht aus und öffnet auf Tagesebene nun schon größere Fenster. Ich bin da allerdings schon noch etwas zurückhaltend. Schauen wir uns den Dax auf den unteren Zeiteinheiten an, ist am Ende nämlich gar nicht so viel passiert. Als Rücklauf-Bereich war 12680-12660 angegeben. Den haben wir nun noch nicht einmal erreicht. Daher würde ich mir den Auftakt vom Mittwoch auf jeden Fall gern mal noch anschauen. Sollte der Dax die 12660 verteidigen, wäre ein Aufdrehen bis 12740 und dann auch 12800-12820 durchaus denkbar.

Drückt er sich aber einfach durch, sollte mit einem Abrutschen auf die 12600er Schwelle gerechnet werden und dort, aber auch wirklich dort dann erst, kann das erste Verkaufssignal wieder geformt werden. Ziele wären dann 12490-12480 und tiefer. Ich denke aber zu viel Aktionismus am Short-Trigger bei 12600/12580 sollte man dann erstmal nicht aufbringen, da unser Dax genau aus solchen Situationen gerne erst einmal wieder ein paar Stunden durch die Decke ballert. Ich würde daher dann einen Rücklauf abwarten und mich mit den neuen Tiefs dann erst im 2. Durchbruch Short einstoppen lassen.

Fazit: Grundsätzlich befindet sich der Dax noch in der positiven Chartlage, hat nun aber zum Dienstag eine mahnende Tageskerze reingestellt. Die Entscheidung dürfte zum Mittwoch damit dann an der 12680/12660 fallen. Kann sich der Dax dort gut fangen, wären nochmal 12740 bis dann auch 12800/12820 denkbar. Fällt er aber durch, wäre die 12600/12580 dann die große Entscheidungsstelle, an der der kurzfristige Aufwärtstrend der letzten Tage bereits wieder brechen kann. Noch ist aber erstmal kein Grund zur Panik gegeben.

Dax Analyse 23.10.2019
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Montag, den 16.12.2019

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …