Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 26.07.2017
Noch kein Tradingdepot? Klick hier!

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 26.07.2017

Was nützt einem ein Hammer, wenn man einfach nicht den Nagel trifft? Die Vorlage im Chart war ja recht gut. Bestätigung fand sie jedoch kaum. Das kam schon eher einer Quälerei nach oben gleich. Ob Yellen den Nagel nun wohl trifft?

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12530-12515, 12470, 12395, 12375, 12315, 12280, 12250, 12112, 12078, 12030, 12940, 12925, 12840
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: negativ
Tendenz: abwärts
Grundstimmung: abwärts

Dax Analyse 26.07.2017
Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Der Dax sollte zum Dienstag nun seine Abwärtsbewegung ausleben. Der Start sah da noch ganz gut aus, wurde aber zügig gekontert. Oberseitig bestand die alternative Route darin die 12315 zu erreichen, von dort aus eine Pause einzulegen um anschließend Richtung 12375 zu streben. Die obere Route wurde zwar aktiviert. Die inneren Strukturen der Bewegung waren jedoch alles andere als deutlich bullish. Hochgequält hat er sich. Meter für Meter und nicht einmal die 12315 erreicht. Eine schöne Bestätigung des Hammers ist dies jedenfalls nicht.

Solche Anstiege sind natürlich dann meist auch ziemlich instabil, sobald es zu einer Trendumkehr kommt und genau die haben wir nun schon in den späten Handelsstunden gesehen. Somit hat der Dax mal wieder eine schwere Hürde für den Start auf gebürgt bekommen, wie schon die letzten 4 Handelstage, an denen die erste Bewegung immer nach unten ging. Dann muss sich zeigen, was Phase ist. Dem Trendbruch nach, wären nun 12200 direkt erreichbar. Dort bestünden Chancen auf einen Konter nach oben. Hält die Zone nicht, müsste dann schon mit neuen Wochentiefs gerechnet werden.

Aber ganz so eilig dürfte es gar nicht werden, denn Frau Yellen beglückt uns erst gegen 20:00 Uhr mit ihrem Geschwafel. Die letzten Zinsentscheid-Tage liegen denke ich allen noch, geprägt durch eiserne Starre, im Gedächtnis. Insofern sollte man ggf. seine Erwartungen an den Mittwoch nicht ganz so hoch stecken. Gelingt es dem Dax neue Hochs auszubilden, kann dieser sich noch bis 12380 strecken bevor es dann richtig auf den Deckel gibt. 12307/12315 wäre aber Mindestziel.

Fazit: Der Mittwoch liegt im Fokus der FOMC-Sitzung gegen 20:00 Uhr, wenn der aktuelle Zinssatz in den USA bekannt gegeben wird. Bis dahin wird vermutlich nicht viel passieren. Trendseitig hätten wir den Aufwärtstrend nun schon wieder beendet und gute Karten auf 12200 und tiefer zu fallen. Nur wenn sich Dax wieder über 12285 geschoben bekommt, wären auch 12315 und ggf. sogar 12380 erreichbar.

Dax Analyse 26.07.2017
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Dienstag, den 17.10.2017

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …