Breaking News

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 28.08.2019

Unser Dax klettert hier doch ganz gut gesichert am Gerüst der SKS entlang. Zur Zeit scheint ihn erstmal nicht viel aus der Ruhe zu bringen. Ob sich das zum Mittwoch ändern kann?!

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12640, 12560, 12450, 12350, 12220, 12112, 12000, 11908, 11830, 11692, 11480, 11350, 11270, 11220, 11101
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: negativ
Tendenz: seitwärts/abwärts
Grundstimmung: abwärts

Dax Analyse 28.08.2019
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Bei nachhaltigem Unterbieten der 11690/11700 waren durchaus nochmal 11606 und dann auch 11570-11550 erreichbar. Schiebt er sich aber über 11710 hinaus bis 11740 und dort auch noch weiter durch, sind 11775 und auch wieder 11800-11830 erreichbar. gewesen. Doch was er unten nicht schaffte gelang auch oben nicht. So wurde zum Morgen die 11690 nochmal nach unten ausgespielt, dass Ziel bei 11606 aber nicht ganz geschafft. Als er dann über die 11710 schub, konnte er zwar 11740 und 11775 erreichen, schaffte aber auch dabei nicht das Ziel bei 11800-11830.

Damit hat unser Dax nun nicht sonderlich viele Signale zum Dienstag generieren können. Oben fehlt uns weiter der Ausbruch über die Nackenlinie der inversen SKS auf Stundenebene um 11830/11850 und unten ein klares Wegkippen unter zunehmendem Volumen und steigender Dynamik. Sprich wir bekommen zunehmende Seitwärtstendenz in den Handel. Ggf. sind auf der anderen Teichseite da schon einige im verlängerten Wochenende vor dem anstehenden US-Feiertag.

Ich würde auf Basis der doch trägeren Bewegung und der fehlenden Signale zum Mittwoch nun erstmal eher Seitwärts favorisieren. Oberhalb muss man aber zunehmend vorsichtiger vor der Nackenlinie der SKS werden. Ein Ausbruchsversuch könnte dort dann schon ordentlich was nach oben rausschieben. Ziele des Musters liegen ja doch etwas weiter entfernt im Bereich der 12100-12200. Was mir nur missfällt ist der träge Anstieg im Verhältnis zum Freitag. Wir haben uns nun zwei Tage lang unter wenig Dramatik hier wieder an dem Abverkauf vom Freitag hochgezogen und diesen nun noch nicht mal völlig auskontern können. Da muss man schon noch etwas Schwächeanfälligkeit dann draus ableiten, denn das was unser Dax bisher gemacht hat ist erstmal nur eine Erholung des Abverkaufs vom Freitag. Für mehr muss er oben noch abliefern!

Fazit: Zum Mittwoch liegt der Markt nun immer noch in der Erholung des Abverkaufs vom Freitag. Da die Motivation oben raus zunehmend kleiner ausfällt, unten aber auch keine Signale gehalten werden können, muss sich vermutlich erstmal nun auf Seitwärts eingestellt werden. Die 11710/11690 bleibt erstmal weiter wichtiger Angelpunkt. Darüber sind die Chancen Richtung 11815 / 11830 / 11850 erhöht, darunter die Rücklaufrisiken auf 11610 und 11570-11550.

Dax Analyse 28.08.2019
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 18.03.2020

Zum Mittwoch könnte unser Dax nun hier einfach mal ein wenig Starthilfe gebrauchen und damit …