Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 30.01.2019

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 30.01.2019

Unser Dax zeigte sich auch zum Dienstag nun weiter mit leerem Akku. Da war einfach der Saft alle und nicht genug Wums auf der Leitung.

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12112, 12000, 11908, 11830, 11800, 11720, 11700, 11616, 11420, 11360, 11220, 11040, 10922, 10811, 10574, 10430, 10116, 9928
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: Chartlage aufgehellt oberhalb von 10960
Tendenz: technisch betracchtet eigentlich noch Aufwärts
Grundstimmung: Vorsichtig

Dax Analyse 30.01.2019
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Die Flagge auf den untergeordneten Zeiteinheiten sollte nun den Ton angeben. Im Falle eines Zerbrechens wären dann durchaus nochmal 11330-11350 drin gewesen, aber nein unser Dax bremste sich zum Dienstag nun ordentlich aus. Das begann schon mit dem Abholen der benannten Unterstützung bei 11160. Damit hätten wir dann sogar ein Standbein auf der Supportzone bei 11160-11140. Im Grunde also eigentlich gar keine so schlechte Ausgangslage für unseren Freund. Der Flaggenbruch ist da, das Standbein im Support steht, nun fehlt ihm nur ein Impuls auf der Oberseite um mal Kaufwehen zu initiieren.

Sollte unser Dax diesen Kaufimpuls finden und sich über 11250 zum Mittwoch stellen, spreche ich ihm schon gute Karten zu, die 11330-11350 mal anzugehen. Darüber hinaus wären dann sogar 11430 eine denkbare Option. Die Chartlage würde das beschriebene Szenario jedenfalls gut stützen, doch von der Bewegung vom Dienstag hier, ich weiß nicht. Mir hat das nicht gefallen, wie er sich zum Nachmittag da nochmal runter kleckern ließ. Die Vorlage vom Vormittag war wirklich gut. Da hätte man schon einiges draus verwandeln können. Daher plane ich persönlich zum Mittwoch auch eine gehörige Portion Enttäuschung mit ein.

Drückt sich der Dax weiter schwach hinunter erwarte ich ein Erreichen der 11140 und dann auch 11100. Nach kurzen Stabilisierungsversuchen dürfte sich der Dax dann sogar nochmal richtig aufgeben und bis zur Pullback-Zone der Range bei 11000-10960 abkippen. Dort ist mit sichtbarer Gegenwehr dann aber trotzdem zu rechnen, egal wie schwach er sich bis dahin zeigt 😉

Da wir nun den 30. Januar schon schreiben, auch nochmal der Hinweis an die Seminar-Interessierten. Letzte Chance nun! Zwei Plätze sind noch frei und ab Februar gibt es keine 25% Nachlass mehr! 😉

Fazit: Die Flagge ist gebrochen, nach oben. Die Chartlage eigentlich auch noch positiv und unser Dax nun mit Standbein in der Supportzone bei 11160. Also eigentlich eine gute Chance oben raus. Ich setze dies aber eine wichtige Bedingung: über 11250 muss er, dann klacken 11330/11350 sowie 11430 auf. Nutzt er das nicht, und das würde ich sogar favorisieren, drohen weitere Abgaben bis 11140/11100 und ferner sogar 11000/10960.

Dax Analyse 30.01.2019
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Donnerstag, den 18.04.2019

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …