Breaking News

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 31.01.2018

Unser Dax hatte zum Dienstag wohl ein Gespenst in der Nacht gesehen und startete bereits mit einem kräftigen Abwärtsgap in den Handel. Dieses konnte zwar geschlossen werden, doch von Stärke war nicht viel zu sehen. Ob Yellen unseren Dax in Friedensmission nun retten kann?

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 14020, 13980, 13811, 13619, 13530, 13485, 13450, 13360, 13325, 13280, 13230, 13190, 13095, 13060, 12995
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: kurzfristig neutral bis bearish
Tendenz: Seitwärts
Grundstimmung: am Hinterfragen der positiven Grundmeinung

Dax Analyse 31.01.2018
Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Also der Dax und meine positive Grundhaltung kommen die Tage einfach nicht zusammen. Ob da Yellen nun noch was reißen kann muss sich zeigen, denn unser Dax lässt sich hier ganz schön hängen und auch die Wochenkerze der Amerikaner sollte mal noch gründlich was wieder gut machen, sonst droht uns ein kräftiges Umkehrsignal auf Wochenebene aus Übersee, sobald die Kiste dort per Wochenclose unter 26000 geht.

Aber zurück zum Dax. Der ist zum Dienstag nun recht korrektiv gefallen. Die angedachte Range wurde bereits per Downgap unterhalb zerrissen. Das Downgap als solches signalisierte deutlichen Verkaufsdruck, wurde dann aber gleich zu Beginn des Handeln wieder völlig aufgekauft, womit die Lage im Chart direkt wieder neutralisiert wurde. Anstatt nun aber oben Land zu gewinnen, fiel unser Dax auf neue Tiefs und wurde dort abermals wieder hochgekauft. Somit gibt unser Dax hier eine ziemlich merkwürdige Nummer ab. Sollte er zum Mittwochvormittag nun lediglich auf 13150 spiken und dann wieder hoch zerren, so könnte ich mir durchaus vorstellen, dass die 13150 dann als Wochentief Bestand haben kann.

Geht der Kerl aber per Stundenschluss deutlich unter 13150, so aktiviert er sich Ziele auf 13070, 12995, 12950 sowie 12850. Auf der anderen Seite spielt die 13265 nun die Schlüsselrolle.

Fazit: Bisher greift meine Erwartungshaltung und der Dax die Tage nicht mehr wirklich ineinander. Vielleicht löst die liebe Yellen nun zum Mittwoch den Knoten und schiebt unseren Dax mal oben aus der Flagge raus. Dafür muss er sich aber über 13150 halten. Signalgebend wäre dann 13265/13255. Schafft es unser Dax darüber wäre eine 13330/13360 nochmal erreichbar. Kann er aber die 13150 nicht halten, so sollte man besser 13070/13060 einplanen. Weitere Ziele für Shorts wären unterhalb von 13150 dann sogar 12995, 12950 sowie 12850.

Dax Analyse 31.01.2018
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 18.03.2020

Zum Mittwoch könnte unser Dax nun hier einfach mal ein wenig Starthilfe gebrauchen und damit …