Breaking News

MORGENANALYSE zum Montag, den 02.07.2018

Einen Teil seines Aufwärtspotentiales konnte unser Dax zum Freitag nun realisieren. Ob zum Quartalsauftakt nun mit Schützenhilfe da noch mehr geht?

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13242, 13150, 13100, 13050, 12995, 12850, 12790, 12740, 12660-12648, 12550, 12420, 12395, 12300, 12270, 12112, 12000, 11908, 11830
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: negativ
Tendenz: seitwärts/aufwärts
Grundstimmung: Erholung und Stabilisierung weiter denkbar bis sogar 12630

Dax Analyse 02.07.2018
Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Solange sich der Dax noch oberhalb unserer Kaufzone halten kann hatte ich ihm im Fazit vom Freitag noch die Chance gegeben sich zum Erholungsziel bei 12550 vorzukämpfen und rechne auch zum Freitag nun mit einer Rückeroberung der 12300. Nun könnte man sagen: er bemühte sich stets. Eine Grundtendenz der Erholung war ja zu sehen, das Ziel bei 12550 aber noch in weiter Ferne! Ggf. könnte sich das zum Quartalsauftakt ändern und unser Dax oben raus mal wieder etwas mehr Schützenhilfe bekommen.

Ich rechne trotz aller Statistik somit eher mit einem anfänglich positiven Quartalsauftakt um hier ein wenig in die falsche Richtung anzutäuschen, damit man dann erst Mitte/Ende Juli mit mehr Raum nach unten Fahrt aufnehmen kann. Für die nächsten Tage hieße das also, dass sich der Dax nun an die oberen Bereiche mal ran tasten könnte. Dabei würde ich mich von 12400er Raum distanzieren, den ich letzte Woche noch als oberen Zielbereich im Fokus hatte und nun mehr auf die 500er Marken eingehen. 12515, 12550 und 12590 sind mir dabei besonders wichtig. Das sollte dann fürs erste auch schon reichen. Später wären dann aber auch 12630-12650 wichtig. Unterstützungen wären dabei noch 12240 und 12220.

Sollte unser Dax seinen Quartalsauftakt aber vergeigen und hier abwärts loslegen, also somit auch deutlich unter 12200 notieren, dann wäre nochmal Achtung auf dem Gap-Close-Niveau bei 12080 angesagt und darunter klaffen dann auch schon Verkaufssignal-Trigger mit Ziel auf 11908, 11830 und 11800. Sprich, unser Dax sollte es nun schon vermeiden im Sinne der Erholung nochmal unter 12200 zurückzufallen, sonst wird’s zu gefährlich.

Fazit: Eine geschmeidige Fortsetzung der Erholung bis in den 125XXer Bereich wäre durchaus noch möglich. Als potentielle Ziele bieten sich nun 12515, 12550 und 12590 an. Unterstützung bieten dabei 12240 und 12220. Sollte es unser Dax aber zum Quartalsauftakt vergeigen und sich unter 12200 wühlen, müsste man gar mit 12080 noch rechnen. Kann sich der Dax dort nicht halten, klaffen freie Räume bis 11908, 11830 und 11800 auf.

Dax Analyse 02.07.2018
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 18.03.2020

Zum Mittwoch könnte unser Dax nun hier einfach mal ein wenig Starthilfe gebrauchen und damit …