Breaking News

MORGENANALYSE zum Montag, den 02.09.2019

Unser Dax hat zum Freitag nochmal richtig den starken Bullen raushängen lassen und hier im statistisch schwächsten Börsenquartal ein Kaufsignal gesetzt. Stellt sich doch die Frage, ob es sich hierbei um eine Falle handelt, von der die Bullen ggf. noch gar nichts wissen?! Vielleicht sollte man den Torero mal befragen 😉

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12640, 12560, 12450, 12350, 12220, 12112, 12000, 11908, 11830, 11692, 11480, 11350, 11270, 11220, 11101
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: neutral bis positiv
Tendenz: aufwärts oberhalb von 11860
Grundstimmung: positiv oberhalb von 11860, negativ unter 11800

Dax Analyse 02.09.2019
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Zum Freitag ist irgendwie unser Fazit verschwunden, sodass wir heute mal etwas den Rückblick aus dem Text ableiten müssen. Dort hieß es, dass es über 11850 durchaus knallen könne. 11910, 12005 und 12075 wären dabei erreichbar gewesen und damit können wir das durchaus auch schon abschließen, denn der Ausbruch über 11850 gelang. Die 11910 wurde dabei bereits erreicht und auch überwunden. Weitere Ziele auf 12005 und 12075 sind noch aktiv.

Damit hat unser Dax die inverse SKS auf Stundenebene nun auch aktiviert und die Nackenlinie bei 11860 gebrochen. Die SKS selbst würde unserem Dax sogar ein Kursziel um die 12400 zusprechen. Soweit raus sehe ich den aber oben eigentlich nicht. Was ich mir vorstellen könnte wäre ein noch nachträgliches Einholen der 12100-12270. Die Chance hatte er vor wenigen Wochen bereits, lies sie aber ungenutzt und könnte sie nun erneut aufgreifen. Auf dem Weg dahin liegt aber auch bei 12075 ein sehr wichtiger Widerstand, der auch richtig richtig dolle in die Suppe spucken kann.

Damit sehen Sie schon, dass mein Blick aktuell eher auf der Oberseite liegt. Auch wenn ich einen Fehlausbruch durchaus im Blick habe, würde ich auf diesen erst spekulieren, wenn sich die Anzeichen erstmal zeigen und auch verdichten. Stand hier haben wir einen Ausbruch aus der Range der letzten Wochen nach oben gesehen, mit Ziel auf 12075, 12200 und ggf. sogar mehr. Dem spricht Stand hier erstmal noch nichts entgegen.

Zum Montag rechne ich allerdings trotzdem mit etwas verhaltenem Handel. Feiertagsbedingt bleiben uns die Amerikaner noch fern, sodass der wesentliche Treiber noch fehlt. Die amerikanischen Indizes selbst haben den Ausbruch über die Range der letzten Wochen noch nicht vollzogen. Sollten die zum Dienstag dann noch nachziehen, würde unserem Dax das zusätzlichen Schub geben, sodass wir das Risiko oben nicht unterschätzen dürfen. Unterhalb begrenzt sich in meinen Augen das Szenario an der 11800. Fällt der Dax unter 11800 zurück wäre ein Fehlausbruch auf der Oberseite unmittelbar abzuleiten und damit auch eine Enttäuschung des Marktes möglich. Ein schnelles Erreichen von 11690, 11550 und 11430 halte ich dann durchaus für möglich.

Fazit: Der Ausbruch über 11860 ist vollzogen nun muss er verteidigt werden. Bleibt unser Dax über 11860 muss mit weiteren Anstiegen gerechnet werden, da die saisonal aufgebauten Shorts nun unter Druck geraten und ggf. rausgezwungen werden. Ziele wären dabei auf 12005, ganz besonders 12075, aber auch noch 12150, 12220, 12270 und aus der SKS heraus gar auf 12400 auszumachen. Alles, wenn unser Dax hier nun am Ball bleibt und eine Hochfolge etabliert. Dafür darf er sich nochmal eines Rücksetzers auf 11860-11830 bedienen. Alles tiefer wäre fatal, da en oberseitiger Fehlausbruch dann erwiesen wäre. Unter 11800 aktiviert sich der Dax daher klare und sehr deutliche Abwärtsrisiken.

Dax Analyse 02.09.2019
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 18.03.2020

Zum Mittwoch könnte unser Dax nun hier einfach mal ein wenig Starthilfe gebrauchen und damit …