Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Montag, den 03.12.2018

MORGENANALYSE zum Montag, den 03.12.2018

Einen schönen ersten Advent wünsche ich dann schon einmal 🙂 Unser Dax startet nun sehr wahrscheinlich gleich sehr euphorisch in den Dezember hinein. Die Frage die sich also stellt, ist ob er das denn auch halten kann?!

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12660-12648, 12550, 12420, 12395, 12300, 12270, 12112, 12000, 11908, 11830, 11800, 11720, 11700, 11616, 11420, 11360, 11220, 11040, 10922, 10811, 10574
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: negativ
Tendenz: aufwärts
Grundstimmung: positiverDax Analyse 03.12.2018

Einen grünen Monatsclose konnte uns der Dax im November nun leider nicht bringen, startet dafür aber voraussichtlich gleich wesentlich positiver in den Dezember hinein. Zum Freitag konnte der Dax beinahe alle Abgaben bis zum Abend wieder ausgleichen und das obwohl er doch aus dem übergeordneten Abwärtstrend heraus sogar ein kleines Verkaufssignal mit dem Unterbieten der 11280 zündete. Gemäß unserer Freitagsanalyse waren unterhalb von 11280 dann 11225-11180 erreichbar und die wurden auch erreicht und sogar zur Trendumkehr benutzt. Damit wurde dann auch eine Tageskerze mit sehr langer Lunte ausgebildet, eine lange Lunte wie sie sonst nur Raketen haben 😉 Und um dem Wortspiel noch etwas mehr Bedeutung zu geben, scheint sich Trump nun mit China hinsichtlich der Handelszölle zu einigen. Damit kommt die etwas bessere Chartlage nun auch Rückendeckung aus der Politik.

Auf der Oberseite sollte man daher nun die nächsten wichtigen Marken sehr genau im Blick behalten. Zum Ersten wäre das nun die 11430, die der Markt erreichen könnte. Oberhalb von 11430 würde sich unser Dax dann sogar die 11490/11500 eröffnen. Dort liegt nun der primäre Abwärtstrend seit 11690. Sollte der nach oben zerbersten, würde sich der Dax sogar Raum bis 11650 eröffnen. Ich rechne aber fast eher damit, dass der Dax die 11490/11500 doch etwas ausgiebiger beackert. Reaktionen wären dann bis 11430, aber durchaus auch bis 11350 und 11300 möglich.

Soweit erstmal der offensichtliche Blick auf der Oberseite. Aber nicht falsch verstehen, ich halte das durchaus wahrscheinlich und auch realistisch, dass der Dax nach oben zünden könnte. Als Analyst muss ich mich aber dennoch auch auf andere Szenarien gefasst machen um dann bei 11300 oder 11180 nicht irgendwelche spontane Schnapsideen traden zu müssen. Schauen wir auf der Unterseite, ergeben sich nun durchaus brauchbare Unterstützungen im Dax bei 11330/11300, 11245 sowie 11200/11180. Im Grunde kann der Dax bei einer Fehlzündung am Montag von all den genannten Niveaus dann wieder deutlicher aufdrehen, auch wenn ich ihn zum Montag nun eher nicht nochmal unter 11280 sehen möchte, da das in meinen Augen dann durchaus negativ zu werten werden, auch auf übergeordneter Ebene.

Fazit: Unser Dax wird regelrecht positiv in den Dezember nun reingetrieben. Ein Start oberhalb von 11400 scheint sich anzubahnen und dort wird es dann schon extrem wichtig. Über 11430 sind 11490/11500 erreichbar, dort würde der Dax an seinem primären Abwärtstrend seit 11690 ankommen. Dieser kann daher deutlich reagieren. Kann der Dax sich auch über 11500 winden, wären dann sogar 11650 erreichbar. Auf der Unterseite eignen sich nun 11330/11300 sowie 11245 und 11200/11180 als brauchbare Unterstützungen um unseren Dax wieder aufzudrehen.

Möchten Sie über den Tag weitere Kommentierungen zum Dax von uns? Mit konkreteren Tradingideen? Dann testen Sie doch einfach auch mal 7 Tage kostenlos unseren Premiumdienst! Sollten Sie innerhalb der Testtage wieder kündigen, wird Ihnen keine Rechnung gestellt und auch kein Beitrag vom Konto abgebucht. Weitere Infos gibt es ---> HIER <--- Bis dahin! 🙂Dax Analyse 03.12.2018

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also