Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Montag, den 07.01.2019

MORGENANALYSE zum Montag, den 07.01.2019

Da stellt sich unser Dax nun aber ordentlich oben raus und klettert in die Höhe. Dann hoffen wir mal, dass er sich da oben gehalten bekommt, sonst drohen auch wieder deutlichere Rückschläge und das Ganze entpuppt sich am Ende nur als Bärenmarktrally.

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12112, 12000, 11908, 11830, 11800, 11720, 11700, 11616, 11420, 11360, 11220, 11040, 10922, 10811, 10574, 10430, 10116, 9928
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: übergeordnet negativ, kurzfristig weiter auf Erholung
Tendenz: aufwärts
Grundstimmung: positiver

Dax Analyse 07.01.2019
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Auf Tagesebene sah das zum Freitag nun nicht sonderlich gut aus für unseren Dax. Unter 10400/10380 musste da schon mit Erschöpfungswellen bis 10300, 10250, 10175 und gar 10113 gerechnet werden. Aber nein, unser Dax zeigt sich ganz und gar nicht schwach und nutze die Zweifel der Anleger um sich nach oben mal richtig durchzufressen. Oberhalb sollte sich der Dax bei einem steilen V-förmigen Konter der Tiefs dann nach einer Zurückeroberung der 10475/10500 auch wieder bis 10620/10640 vorkämpfen können und das tat er. Aber nicht nur das. Unser Dax stürmte auch direkt noch durch und machte gleich noch die 10800 klar.

Damit erreichte der Dax nun das erste Ziel der Kaufzone die wir im Tageschart eingesetzt hatten. Leider war die nun durch das ungünstige Timing über die Feiertage nicht wirklich handelbar, zeigt aber aus ihrem technischen Ursprung heraus nun entsprechende Wirkung. Die weiteren Ziele die sich aus der Zone resultierten waren dann bei 11050 und 11200, damit hätte unser Dax auch noch gute Potentiale oberhalb, wenn er denn nun zum Montag da fortsetzen kann wo er zum Freitag aufhörte. Zwischenziele wäre dann insbesondere noch bei 10922, 10970 und 11010 auszumachen.

Zum Montag sollten nun so langsam auch wieder alle Akteure aus dem Urlaub zurück am Handelsplatz angekommen sein, sodass gewiss auch weiterhin erhöhte Volatilität und nun ggf. auch zunehmendes Volumen sichtbar sein dürfte. Drückt sich der Dax damit nicht weiter oben raus, dürfte er sich unterhalb dem Pullback auf das Ausbruchsniveau widmen. Dieses wäre dann bei 10630-10600 auszumachen. Über den Handelstag würde das Niveau dann aber Stunde für Stunde noch auf bis zu 10570 abkippen. Geht der Dax da dann auch drunter, sollte ggf. ein Rohrkrepierer mit einkalkuliert werden, der dann mit einem Gapclose bei 10424 verbunden wäre, aber ja. Erwarte ich eigentlich erstmal nicht. Da finde ich 11050 als Ziel und 10630 für potentielle Rücksetzer erstmal attraktiver.

Hier auch dann nochmal der Hinweis zum Seminar am 23. bis 24. Februar 2019 in München. Wir haben noch wenige Plätze verfügbar und auch noch einen Frühbucherrabatt von 25% bis zum 30.01.19. Mehr Infos und Buchungsmöglichkeiten gibt es dann --> HIER <--

Fazit: Der Dax stellte sich zum Freitag nun ordentlich nach oben raus und erreichte das erste Ziel der Tageschart-Kaufzone. Dennoch darf der Herr auch noch weiterziehen. Ziele sind dann noch 11050 und 11200. Zwischenziele liegen bei 10922, 10970 und 11010. Unterhalb ist insbesondere die Zone um 10630/10600 für Rücksetzer sehr interessant um wieder aufzudrehen. Darunter zeigt sich noch Unterstützung auf 10570 und dann unten am Gap bei 10424/10400. Dort sollte der Dax nun aber nicht mehr blicken lassen, da er sich sonst unten richtig aufreißt.

Dax Analyse 07.01.2019
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Mittwoch, den 23.01.2019

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …