Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Montag, den 11.03.2019

MORGENANALYSE zum Montag, den 11.03.2019

Mit der Entspannung vom Freitag könnte unser Dax nun eigentlich ohne Stress in die große Verfallswoche starten, wenn da nur nicht diese roten Wochenkerzen wären.

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12112, 12000, 11908, 11830, 11800, 11720, 11700, 11616, 11420, 11360, 11220, 11040, 10922, 10811, 10574, 10430, 10116, 9928
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: neutral bis positiv
Tendenz: Seitwärts/aufwärts
Grundstimmung: 480 auch weiter Schlüsselmarke

Dax Analyse 11.03.2019
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Zum Freitag hätte sich der Dax unterseitig durchaus verlieren können. Platz bis 11430 und gar 11360/11350 war durchaus vorhanden, wurde aber nicht vollends genutzt. Zwar startet der Dax vom Donnerstagsclose bei 11490 schon mit Abwärtsgap in den Freitag hinein und erreichte dann sogleich auch schon 11430, doch wirklich tiefer wollte er dann nicht. Stattdessen knallte er dezent gegen einen Aufwärtstrend, den wir seit dem 10240iger Tief nun als dicke schwarze Linie im Chart mitführen, doch unter die 11405 ging dann erstmal kein Weg zurück. Damit schloss unser Dax recht hoch und nahe des Handelsschluss vom vorherigen Handelstag mit einer grünen Tageskerze.

Ich hatte bereits zum Freitag hin schon Bedenken geäußert, da gefühlt sehr sehr viele extrem bearish gestimmt waren, dies könnte sich nun zum Wochenauftakt auch nochmal wiederspiegeln, indem man diese bearishe Grundhaltung nun etwas aus den Köpfen treibt. Um es aber nun am Chart auszurichten und nicht an Unterstellungen aus Beobachtungen, können wir festhalten, dass unser Dax die bearishe Flagge auf Stundenebene nach unten durchbrochen hatte und nicht weiter eskaliert ist. Gegen Abend konnte er dann gar einen Pullback an eben diese Flagge vollziehen und ist damit nun aus dem Handel gegangen. Ein solcher Flaggenbruch, entgegen der regelkonformen Auflösung, zieht meist recht prägnante Bewegungen von mehreren hundert Punkten am Stück nach sich. Dies haben wir nun nicht gesehen.

Drückt sich der Dax also zum Montag direkt vom Pullback-Level (11490/11500) nach unten weg, am besten schon per Abwärtsgap, kann er sogar schon in einen kleinen Panikmodus verfallen und bis Dienstagvormittag etwas abrauschen. Dabei wären dann 11400 und 11350/11360 im ersten erreichbar. Später gar 11240/11200.

Stößt sich unser Dax aber nicht vom Pullback-Niveau nach unten raus und das würde ich erstmal favorisieren, dürfte er in der ersten Wochenhälfte erstmal positiv agieren und einen Rücklauf bis 11560/11600 ausarbeiten. Da wir mit der roten Wochenkerze nun aber durchaus Umkehrsignale im Chart haben, dürften diese Abwärtsbestrebungen immer mal wieder wegverkauft werden. Das müsste uns dann eine recht korrektive Aufwärtsbewegung bescheren, die mehrere kleinere Hochpunkte ausarbeitet. Für dieses Szenario sollte sich der Dax aber sehr viel Zeit lassen und ruhig in die Woche starten.

Fazit: Wir starten mal wieder in eine große Verfallswoche. Die Wahrscheinlichkeit für technische Fehlsignale nimmt daher zu, dies sollte man für die kommenden Tage berücksichtigen. Im Fokus steht zum Wochenauftakt das Pullback-Niveau der Bullenflagge aus dem Stundenchart. Stößt sich der Dax per Abwärtsgap davon ab, kann er sich bei dynamischen Zügen nochmal unter 11430 stürzen und 11360/11350 bis gar 11240 erreichen. Startet er aber ruhig in die neue Woche und oberhalb von 11490/11500 muss mit einer Erholungsbewegung bis 11560/11600 gerechnet werden. Diese Bewegung dürfte aufgrund der Wochenkerzen recht korrektiv verlaufen und damit von stärkeren Rücksetzern geprägt sein. Reaktiv können sich dabei durchaus schon 11535, 11560 und dann auch 11600 zeigen.

Dax Analyse 11.03.2019
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Freitag, den 19.07.2019

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …