Breaking News

MORGENANALYSE zum Montag, den 13.11.2017

Das Gemüse schien den Bären zum Freitag nun nicht zu schmecken, ihr Ziel erreichten sie aber auch ohne neue Tiefs. Ein bearish Engulfing wurde im Wochenchart platziert. Ein Umkehrsignal auf großer Ebene, ob sich das die Woche behaupten kann?

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13810, 13700, 13620, 13485, 13450, 13280, 13220, 13180, 13095, 13060, 12995, 12948, 12915
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: negativ
Tendenz: abwärts
Grundstimmung: verhalten

Dax Analyse 13.11.2017
Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Unser Dax sollte sich nun eigentlich bemühen das bearish Engulfing im Wochenchart zu vermeiden. Haben Sie davon was mitbekommen? Da war nichts! Keine Bestrebungen hier irgendetwas gerade zu rücken. Wirkte fast so, als wolle man auch, dass dieses richtig fette Umkehrsignal im Wochenchart für alle sichtbar stehen bliebe. So gilt es nun aufmerksam zu bleiben, damit man hier nicht gegebenenfalls in die Falle rennt.

Wie schon zum Freitag beschrieben, ist das gesetzte Tief vom Dax durchaus belastbar im Sinne eines Pullbacks und als eines unserer Tageschartziele auch gut geeignet für eine technische Erholung. Die ist nun aber zum Freitag ausgeblieben. Neue Tiefs hingegen auch. Somit ist uns der Dax noch eine Entscheidung schuldig.

Neue Tiefs wären grundsätzlich als weiteres Zeichen von Schwäche zu werten, die uns auch noch weiter bis 12900 schieben könnten. Die nächsten Stationen wären dabei auf 13060, 13024 und 12950 auszumachen. Dabei sollte man aber vorsichtig sein, ein neues Tief am Morgen könnte auch nur zur Bereinigung dienen, um die ausstehende Erholungsbewegung einzuläuten.

Zeigt sich der Dax hingegen ohne sichtbare Schwäche. Weder durch ein Abwärtsgap noch durch aufkommenden Abwärtsdruck in den ersten beiden Handelsstunden, würde ich die ausstehende Erholungsbewegung vom Freitag als gestartet ansehen. Erholungspotential wären dann bis 13230,13260, 13360, 13405 und 13445 vorhanden.

Fazit: User Dax ist uns noch eine Erholungsbewegung bis 13255/13265 sowie 13300 und 13340-13360 schuldig. Diese ist nun aber keineswegs bedingungslos möglich, dann zum Freitag sahen wir keinen Hauch von Stärke im Markt. Eine Anhaltendene Schwäche bis 12900 sollte somit unbedingt einkalkuliert werden. Zwischenziele wären dabei 13060, 13024 und 12950.

Dax Analyse 13.11.2017
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 18.03.2020

Zum Mittwoch könnte unser Dax nun hier einfach mal ein wenig Starthilfe gebrauchen und damit …