Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Montag, den 14.08.2017
Noch kein Tradingdepot? Klick hier!

MORGENANALYSE zum Montag, den 14.08.2017

Zum Wochenende haben die Miezekätzchen mal die Säbel etwas ruhen lassen, die Anspannung vor einem anschwellenden Konflikt mit Nordkorea bleibt hingegen noch bestehen. Charttechnisch bestünde aber auch eine gute Chance zur Stabilisierung die mit einer möglichen Deeskalation einher gehen könnte...

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12395, 12375, 12315, 12280, 12260, 12178, 12112, 12078, 12030, 11940, 11916-11900, 11860, 11803, 11730, 11658, 11605,
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: negativ
Tendenz: abwärts
Grundstimmung: negativ, mit temporärer Erholungschance

Dax Analyse 14.08.2017
Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Die Tatsache, dass über das Wochenende Hiobsbotschaften aus Nordkorea ausblieben, könnte man am Markt schon als leichte Stabilisierung der Situation feiern. Wenn die beiden Miezen sich nun einfach wieder dem Tagesgeschäft widmen, wird man sicherlich, wie schon so oft, das Thema einfach als Geschwätz abhaken. Das bietet für unserem Dax die Möglichkeit, von der am Freitag kontaktierten 200-Tagelinie aus, seine eingesetzte Erholung fortzuführen. Bei der 200-Tagelinie beziehe ich mich aber, wie grundsätzlich immer, nicht auf den Xetra-Dax sondern auf die Kursstellung die sich von 08:00-22:00 Uhr dem FDax annähert (XDax).

Wir hatten zum Freitag diese Chance der Gegenbewegung aufgeführt, die Ziele allerdings, müssten nun nochmal angepasst werden. So wären Ziele der bereits eingetretene Erholung bei 12060, 12085-12095, 12136 sowie 12180 zu finden. Besonders gut gefällt mir dabei der Bereich um 12085-12095, von dem aus ich mir eine deutliche Gegenbewegung vorstellen könnte.

Wichtig ist aber, dass der Dax für die Erholung weiter an Dynamik rausnimmt. Kommt diese wieder, dürfte sie sich nämlich trendbedingt weiter nach unten entladen. Der Bereich um 11860-11850 wäre dann im Fokus und als Ziel zu benennen. Für einen bullishen Signalwechsel bräuchten wir Kurse über 12180. Gelingt ein Stundenschluss über 12180 (wird momentan nicht favorisiert), würde sich der Dax ein Kursziel auf 12365 aktivieren, dort verläuft der primäre Abwärtstrend der dem Dax momentan auf den Magen schlägt und ihn von einer 13000 fern hält.

Fazit: Die Chancen für eine Fortsetzung der Erholung bis 12060, 12085-12090, 12135 oder gar 12180 stehen ganz gut. Wichtig wäre nur, dass wir adäquat zum Freitag nicht viel Dynamik aufkommen lassen. Setzt die nämlich ein, würde sie sich wahrscheinlich nach unten entladen, mit Kurs auf ein neues Monatstief.

Dax Analyse 14.08.2017
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Montag, den 21.08.2017

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …