Breaking News

MORGENANALYSE zum Montag, den 15.10.2018

Eine Verfallswoche liegt mal wieder vor uns, und das Grundthema der Woche dürfte wohl ‚Stabilisierung‘ werden. Gelingt es unserem Dax sich zu fangen und ggf. sogar oberhalb von 12000 zum Verfall abzurechnen?

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12660-12648, 12550, 12420, 12395, 12300, 12270, 12112, 12000, 11908, 11830, 11800, 11720, 11700, 11616, 11420, 11360, 11220, 11040
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: negativ
Tendenz: Seitwärts
Grundstimmung: Stabilisierung und Umkehr denkbar

Dax Analyse 15.10.2018
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Zum Freitag fehlten unserem Dax noch eindeutige Umkehrsignale. So wa rein solches erst mit nachhaltigem Überwinden von 11700 auszuweisen. Ein nachhaltiges Überwinden der 11700 gelang nun nicht und so drückte es unseren Dax direkt wieder runter zu den bisherigen Tiefs und dabei explizit an die hier aufgeführte Unterstützungsmarke bei 11430.

Somit startet unser Dax auch in die neue Woche nun ohne Umkehrsignale im Rücken. Wir haben zwar eine deutliche Verteidigung der 11450-11400 gesehen, aber noch kein Überwinden der 11700. Wenn die Landtagswahl in Bayern nun zum Sonntag den 14.10. keine bösen Überraschungen mit sich bringen, dürfte unser Dax sich also in der kommenden Woche weiter an der Stabilisierung und der Bildung von Umkehrsignalen versuchen.

Gelingt es unserem Dax die 11700 nun zu überwinden, wäre ein direktes Ziel bei 11800 ableitbar. Oberhalb von 11800 entstünden dann Ziele bei 11908 sowie 12000. Auch hier darf man den Verfall zum Freitag nicht aus den Augen lassen. Ein Erreichen der 12000 bis Freitag, wäre rein aus der Open-Interest-Betrachtung her nicht unwahrscheinlich.

Schafft es unser Dax aber nicht, sich nachhaltig über 11700 zu etablieren, so darf man auch weitere Tiefs aktuell nicht ausschließen. Dabei kann unser Dax durchaus nochmal in die 11380/11360 stechen und von dort deutlicher aufdrehen. Scheitert er auch daran und rutscht geradewegs durch die Niveaus durch wären dann sogar 11250, 11200 und 11100-11040 drin.

Fazit: Auch weiterhin fehlen unserem Dax hier Umkehrsignale, aber eine Stabilisierung und versuchte Bodenbildung um die 11400 wird im Chart immer deutlicher. Solange unser Dax die 11700 nicht nachhaltig überwinden kann, dürfte er auch weiterhin an dieser Bodenbildung arbeiten. Dabei dürfen auch weitere Tiefs kurzfristig betrachtet nicht ausgeschlossen werden. Ein Abrutschen auf sogar bis 11070/11040 wäre dann technisch sogar möglich, sehe ich so aber nun diese Woche nicht kommen. Schafft es unser Dax sich die 11700 wieder zu vereinnahmen, so bekommt er gute Chancen im Wochenverlauf noch die 11800 , 11908 sowie 12000 zu erreichen.

Dax Analyse 15.10.2018
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 18.03.2020

Zum Mittwoch könnte unser Dax nun hier einfach mal ein wenig Starthilfe gebrauchen und damit …