Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Montag, den 20.02.17
Noch kein Tradingdepot? Klick hier!

MORGENANALYSE zum Montag, den 20.02.17

Dax vollzog zum Freitag trotz der erwarteten weiteren Tiefs dann anders als erwartet einen Abwärtstrendbruch. Wurden die Bären hier in ein Falle getrieben, die nun zugeschnappt ist?!


Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 11950, 11895, 11850, 11800, 11718, 11655, 11610/11605, 11530, 11485, 11430, 11403, 11376, 11340
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: neutral bis positiv
Tendenz: seitwärts bis aufwärts
Grundstimmung: aufwärts

Dax Analyse 20.02.2017
Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Als Trader hat man es nicht leicht, man ist immer darauf angewiesen mit dem Geld zu schwimmen und das Geld ist ein uuuunglaublich launisches Geschöpf. Es macht sich Späßle hier und da, verschachtelt sich in komplexen Konstrukten und will immer wieder etwas neues erleben. Doch eine Gemeinsamkeit besitzt es mit den meisten von uns. Es geht gerne dort hin, wo noch viel mehr davon liegt. So werden die Reichen immer reicher und die Armen ärmer. Der Sprung von der einen Seite zur anderen vermag nur zu gelingen, wenn man sich an den Schweif der Großen hängt und genau das versuchen wir mit der Charttechnik auszulesen. Die Interessen derer die den Dax mit ihren Käufen und Verkäufen nach oben und unten bewegen können. Und so müssen wir ab und an auch einmal Thesen verwerfen und uns dem wahrscheinlicheren zu wenden, um uns nicht von einer Idee in den Verlust treiben zu lassen.

Was soll die lange Vorrede? Der Dax brach zum Freitag seinen Abwärtstrend seit 11895. Dies widersprach der Annahme, dass wir uns zum Verfall zur 11600 oder gar tiefer bewegen. Zwar fielen wir zunächst wie angenommen und lief dann die obere Verkaufszone im Chart an. Doch viel zu spät. Diese Verkaufszone hätte bereits am Vormittag kommen müssen, um den Dax in die Knie zu zwingen. So bedarf es hier einer Neubetrachtung der Lage. Ich hatte die vergangene Woche stets betont, dass Dax eine zweite Abwärtsbewegung von etwa 165-420 antreten sollte. Vom Mittwochshoch aus fielen wir nun 155p. Das heißt, zehn Punkte fehlten zum charttechnischen Mindestmaß. Ich habe noch einmal nachgerechnet und es hätten wirklich 165 sein sollen, nach den mir bekannten Methoden. Das heißt, der Dax hat hier mutwillig zu früh gedreht um die Bären in die Falle zu treiben und den Exit zu verwehren. Das ist nun nicht schön, aber auch eine Erkenntnis, die uns diese Woche nun bullishen Wind in in die Segel treiben könnte. Oder beendete Dax die Dreckschweinwoche mit einem Fake um es rund zu machen?

Völlig egal, wer hier wen versuchte in die Irre zu treiben, der Chart bietet uns die Möglichkeit eben genau dies zu erkennen und somit sollte der Montag nun kritisch gewürdigt werden. Ich darf aus charttechnischer Betrachtung erst einmal dem Chart nicht unterstellen, dass er versucht zu täuschen, da sonst mein persönlicher Wille meinem Auge vorgibt was es sehen und finden soll, also muss ich neutral festhalten: Trendbruch -> weiter Aufwärts.

Da der Dax zum Freitag in die obere Verkaufszone lief, kann es zum Montag noch einen leichten Rücklauf bis möglicherweise 11750/11745 oder gar bis 11730 geben. Tiefer darf Dax dann aber nicht kommen, da das geprägte bullishe Bild sonst gefährdet wäre. Wenn die charttechnische Betrachtung also greift müssen die Bullen dies untermalen und den Dax von 11750/11733 wieder nach oben drehen und den Marsch Richtung 11895 blasen. Ein Aufwärtsgap würde das ganze natürlich beschleunigen!

Taucht Dax unter 11730 ab, was erst einmal zurückgestellt werden muss, aktivieren sich wieder die Ziele bei 11655 und 11400. Die Betrachtung aus dem Tageschart bleibt weiterhin unverändert und ohne Signal. Erst ein Tageschluss über 11835 würde die Long-Variante als favorisiert definieren. Ggf. kann man dies nun in aller Ruhe vorbereiten, während die Amerikaner ihren Feiertag genießen.

Fazit: Die Abschlussbewegung zum Freitag bringt uns nun die Bullen aufs Spielbrett zurück. Die Bären konnten nicht liefern und verfehlten ihr Mindestziel gar um 10 Punkte. Ziel daher nun bis auf weiteres 11850/11895 solange wie 11730 nicht nachhaltig unterschritten werden.

Dax Analyse 20.02.2017
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Videos die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

 

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Montag, den 21.08.2017

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …