Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Montag, den 20.03.2017
Noch kein Tradingdepot? Klick hier!

MORGENANALYSE zum Montag, den 20.03.2017

Der Hexensabbat ist durch! Wir können uns also nun frei von jeglichen Zwängen wieder mit den wichtigen Dingen beschäftigen. Was diese wohl sind, wird nun zur Gretchenfrage. 🙂

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12290, 12231-12220, 12112, 12078, 12054, 12035-12030, 11970, 11910, 11890, 11860, 11820, 11800, 11718
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: neutral bis positiv
Tendenz: abwärts
Grundstimmung: vorsichtig

Dax Analyse 20.03.2017
Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Zum Freitag rechneten nun gleich drei Produktgruppen der Termingeschäfte ab. Da die Marktteilnehmer und Stillhalter zu diesen Zeitpunkten vermehrt versuchen ihre Interessen durchzusetzen, kommt es oft zu merkwürdigen, nahezu verhexten, Kursen. Daher werden die großen Verfallstermine oft auch als Hexensabbat bezeichnet. Dieser ist nun aber durch und der Dax kann sich nun ohne den Zwang der genannanten Akteure wieder freier bewegen.

Trotz der zwanghaften Umstände hielt sich Dax an die gesetzte Route, die ein weiteres Erreichen der Korrekturziele bei 12030, 11960 und 11800 abfordert. So wurde für den Freitag eine erste Bestätigung dessen mit dem Erreichen von 12030 favorisiert. Dies trat ein. Weiterhin wurde betont, dass die 12112 per Stundenclose überwunden werden muss, um bullische Avancen aufzuzeigen. Dies gelang es zu vermeiden. Somit wird Sie nun nicht wundern, dass ich der Route nun weiteres Potential einräumen muss. 12030 ist bereits abgearbeitet. Also wäre die nächste Station bei nun 11980-11970 (vorheriger Widerstand von 11960 nun hochgerutscht) auszumachen. Kann sich Dax dort nicht halten, gibt das Raum bis 11800.

Der Verfall ist durch, daher gilt es nun, sich neu zu ordnen. Dies kann auch mal wieder etwas mehr Bewegung in den Markt bringen, der sich schon verhältnismäßig stark zurück hielt in der vergangenen Woche. Der Longtrigger für den Montag muss nun aber von der 12112 weichen und wandert auf 12138. Erst wenn diese nun per Stundenclose überwunden werden kann, ist mit einem Erreichen der nächsten übergeordneten Zone bei 12220/12231 zu rechnen. Da das momentan nicht favorisiert wird, kann man unterhalb von 12138 somit von einem Erreichen von 11980 ausgehen.

Fazit: Der Verfall ist durch, daher muss sich der Markt nun ggf. neu ordnen. Eine Fortsetzung der aktuellen Bewegung bis 11980 und ferner 11800 ist aktuell als wahrscheinlicher einzustufen. Erst mit einem Stundenclose oberhalb von 12138 macht  Dax diese Szenario zu nichte. 

Dax Analyse 20.03.2017
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Hinweis gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrages die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kaufs- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Montag, den 23.10.2017

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …