Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Montag, den 20.05.2019

MORGENANALYSE zum Montag, den 20.05.2019

Unser Dax lässt nun die Verfallswoche hinter sich, bleibt aber weiterhin in einer politisch brisanten Situation gefangen, die maßgeblich von Tweets aus dem Weißen Haus bestimmt wird. Eine distanzierte Herangehensweise der institutionellen Händler wäre da nun nicht ungewöhnlich, was uns dann wieder etwas mehr Ruhe auf dem Parkett bringen dürfte..

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12424, 12350, 12220, 12112, 12000, 11908, 11830, 11800, 11720, 11700, 11616, 11420, 11360, 11220
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: neutral
Tendenz: abwärts
Grundstimmung: Vorsichtig. Weiterhin angespannte politische SituationDax Analyse 20.05.2019

Unser Dax pulsiert die letzten Tage in mächtig großen Schritten oben raus. Eine 12450 wäre da ein leichtes Spiel gewesen, wenn er denn Schritthalten hätte können. Doch zum Freitag zeigte sich der Dax vielleicht auch verfallsbedingt erstmal nicht mehr so optimistisch und schloss den Tag mit einer Unsicherheitskerze im Tageschart recht unverändert. Unterseitig konnte er dabei bereits die Rücklaufzone bei 12210-12185 abarbeiten, lies die 12130 jedoch bisher unberührt.

Ein Abholen der zweiten Rücklauf-Zone würde ich nun favorisieren wollen zum Montag. So der Bereich zwischen 12130-12100 eignet sich dabei gut als Unterstützung. Damit markiert die Zone auch die Unterkante einer möglichen Range, die sich nun Anfang der Woche ausbilden könnte. Verunsichert durch die Wirkkraft weniger Tweets, könnten zur neuen Woche nun durchaus einige Teilnehmer erstmal distanziert auf die passive Seite wechseln um nicht unter die Räder zu gelangen. Das könnte den Markt dann eher in ein Seitwärts überführen.

Oberhalb würde ich diese mögliche Range bei 12270/12300 abgrenzen wollen. Steigt der Dax darüber hinaus, sollte mit einem Erreichen von 12450/12500 gerechnet werden und sogar von einem Run auf 12700/12850. Unterhalb wäre die 12130/12100 die Kante der möglichen Range. Wird diese nachhaltig unterboten, dürfte der Bereich um 12020/12000 zügig angelaufen werden, kurzfristig halten und dann dennoch bis 11880 nachgeben.

Ich rechne also erstmal mit einem Seitwärts-einpendeln, dafür sollte dann aber die Dynamik auch spürbar nachlassen. Macht der so weiter wie letzte Woche, sollte man sich da besser dann nicht dagegen stellen.

Fazit: Unser Dax hat die letzten beiden Wochen gut Volatilität aufbauen können. Sollte die zum Wochenauftakt nun spürbar nachlassen, sollte man mit einer Seitwärtsphase zwischen 12270/12300 und 12130/12100 rechnen. Bringt er aber weiter viel Druck aufs Parkett wären unterhalb von 12100 dann auch 12020/12000 sowie gar 11880 nochmal erreichbar. Bricht er mit Schwung hingegen oben raus, müssen 12450/12500 und dann auch 12700/12850 unbedingt eingeplant werden.Dax Analyse 20.05.2019

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Mittwoch, den 26.06.2019

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …