Breaking News

MORGENANALYSE zum Montag, den 22.07.2019

Zum Freitag dürfte nun weitere Bullenfantasie verstorben sein, mit jedem weiteren abgewürgtem Erholungsversuch wirkt unser Dax zunehmend schwächer und schwächer. Nun wird entscheidend wie unser Dax sich nach dem Verfall am Freitag wieder frei bewegen kann.

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13065, 12850, 12700, 12640, 12560, 12450, 12350, 12220, 12112, 12000, 11908, 11830
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: neutral bis negativ
Tendenz: seitwärts/aufwärts
Grundstimmung: verhaltener

Dax Analyse 20.07.2019
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Zum Freitag stand der Verfall auf dem Programm. Weiteres Gezerre war da durchaus einzuplanen. Ein erneutes Erreichen, oder gar ein Abrechnungskurs um 12350 wurde daher vermutet. Dafür sollte unser Dax wieder die 12270 und dann auch die 12300 einnehmen. Dies klappte soweit, auch wenn zu 12350 letztendlich im Hoch noch 10 Punkte fehlten. Zum Verfall hin und auch darüber hinweg zog es unseren Dax aber nochmal ordentlich die Füße weg, sodass dieser sich knapp an die Vortagestiefs legte ohne diese aber zu unterbieten.

Damit haben wir mit den Hochs und den Tiefs vom Freitag nun sogar eine flache steigende Hochfolge und auch eine steigende Tieffolge. Per Definition entspricht das einem Aufwärtstrend. Ich würde daher für den Montag sogar gar nicht mal ausschließen, dass wir die Bewegung vom Freitag nochmal repliziert sehen könnten. Mit noch einem weiteren Hoch in der Folge, welches dann bei 12350/12360 platziert werden dürfte.

Das hängt dann aber sehr stark vom Start ab, denn diese flache Hoch- und Tieffolge ist eher charakteristisch für eine Flagge und wenn diese nach unten auflöst (durch tiefere Tiefs) würde das dann neuen Bewegungsspielraum freisetzen. Erreicht werden könnte dann die 12100/12090 sobald die 12200/12190 fällt. Im Überschuss wären gar 12000/11980 denkbar, ich rechne jedoch mit einer deutlicheren Verteidigung der 12100/12090.

Fazit: Die ersten Handelsstunden dürften im Dax sehr entscheidend werden. Schlägt es unseren Dax unter die 12200/12190 sollte mit einem Erreichen von 12100/12090 gerechnet werden. Überschüsse bis 11980 wären grundsätzlich denkbar, würde ich aber vorerst noch zurückstellen. Stellt unser Dax aber keine neuen Tiefs unter 12200 muss erstmal mit einer Bewegungsfortsetzung gerechnet werden, bei der erneute 12350/12360 angepeilt werden dürften.

Dax Analyse 20.07.2019
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 18.03.2020

Zum Mittwoch könnte unser Dax nun hier einfach mal ein wenig Starthilfe gebrauchen und damit …