Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Montag, den 22.10.2018

MORGENANALYSE zum Montag, den 22.10.2018

Die Verfallswoche liegt nun hinter uns, somit kann der Dax hier nun etwas frei von seinen Ketten auch technisch wertvolle Signale generieren und sich hier nun für das Jahresend-Spiel in Stellung bringen.

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12660-12648, 12550, 12420, 12395, 12300, 12270, 12112, 12000, 11908, 11830, 11800, 11720, 11700, 11616, 11420, 11360, 11220, 11040
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: negativ
Tendenz: abwärts
Grundstimmung: Vorsichtig

Dax Analyse 22.10.2018
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Unser Dax hatte nun zum Freitag durchaus Erholungschancen ausgehend von der 11504. So schrieben wir, dass 11625 sowie dann 11660-11690 erreichbar wären. Die 11625 wurde erreicht. Viel mehr dann aber leider auch nicht mehr, sodass unser Dax abschließend sogar mit einer roten Tageskerze aus dem Handel ging. Der einzige Hoffnungstropfen wurde im Wochenchart generiert, der mit einem inverted Hammer nun eine Vorlage für eine größere Umkehr generierte (kann man sich gleich am Anfang vom Video mit anschauen). Stand jetzt ist es aber nur eine Kerze, die nun natürlich Bestätigung sucht.

Gelingt es unserem Dax also zum Montag das Freitagshoch zu überwinden (11625) wäre dies ein erster Schritt. Viel wichtiger wären aber wieder nachhaltige Kurse über 11700. Gelingt unserem Dax das, ergeben sich Potentiale bis 11960 und 12100. Zum Montag müssen wir da aber wahrscheinlich erst einmal tiefer stapeln, denn schon bei 11660-11690 könnte nochmal deutlicher Gegenwind aufkommen. Dies wäre somit auch oberhalb dann ein wichtiges Erholungsziel. Aber wie gesagt, dafür müssten wir erst einmal die 11625 knacken und selbst das wird schon schwierig, denn unser Dax zeigt hier weiterhin recht viel Schwäche.

Man muss daher auch leider mit weiteren Tiefs rechnen. Insbesondere unter 11500 kippt meine Erwartungshaltung schlagartig. Erreichbar wäre dann nochmal die 11430 sowie die 11395. Sollten beide Marken nicht halten können und eine Doppelboden-Ausbildung scheitern, wäre selbst die 11300 zum Montag nun denkbar. Die 11300 hätte dann durchaus nochmal Trendumkehr-Charakter, hält aber auch sie nicht, fällt unser Dax gänzlich aus seinen Ketten und würde sich dann technisch eine Übertreibung/Beschleunigung aktivieren.

Fazit: Grundsätzlich bin ich recht zuversichtlich, dass der Dax diese Woche hier nun eine Entscheidung generiert ob wir bis 12100 zurücklaufen oder unten noch auf die 11000 stürzen. Im kleinen Fenster könnte man sich nun gut an 11500 und 11625 orientieren. Darunter wäre Risiko bis 11430/11395, sowie darunter dann bis 11300 und ferner gar 11000 vorhanden. Oberhalb von 11625 wäre dann noch Platz bis 11660/11690. Ein nachhaltiges Überwinden der 11700 würde dann wieder Stabilität generieren und die mittelfristigen Ziele auf der Oberseite aktivieren (12100 und mehr). Somit ist der Dax für mich oberhalb von 11625 eher ein Long-Kandidat und unterhalb von 11500 auch auf der Short-Seite interessant.

Dax Analyse 22.10.2018
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Dienstag, den 20.11.2018

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …