Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Montag, den 23.09.2019

MORGENANALYSE zum Montag, den 23.09.2019

Eine wirklich außergewöhnlich langweilige Verfallswoche liegt hinter nun uns. Doch nun kann sich der Dax ohne Verfallszwänge wieder freier bewegen. Nun gilt es nur noch die entsprechenden Signale umzulegen.

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12640, 12560, 12450, 12350, 12220, 12112, 12000, 11908, 11830, 11692, 11480, 11350, 11270, 11220, 11101
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: positiv
Tendenz: Seitwärts/aufwärts
Grundstimmung: positiv über 12490, negativ unter 12350

Dax Analyse 23.09.2019
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00 a (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Zum Freitag blieb primär relevant ob sich der Dax über 12490 schieben kann. Passiert das, waren 12550/12560, 12600 und gar 12690/12700 erreichbar. Unterhalb von 12490 war der Bereich bis runter auf 12350 als Seitwärtsrange zu identifizieren und mehr passierte dann auch nicht wirklich zum Freitag. Ziemlich ernüchternd damit auch der komplette Wochenverlauf. Viele Chancen auf eine Umkehr, viele Chancen auf eine Trendfortsetzung, doch nichts dergleichen passierte und so schob unser Dax weiter zur Seite, um weiter am alten 2015er Allzeithoch von 2015 zu notieren.

Doch wesentliche Veränderung gab es hinter der Haube. Die Zinsentscheidungen sind erstmal durch und der Verfall ist auch vom Tisch, damit auch die üblichen Verfallszwänge. Gerade letzteres könnte uns nun endlich mal näher an einen nachhaltigen Ausbruch über 12490 oder unter 12300 führen. Dort liegt nun für die neue Woche auch besonders der Fokus, wobei auf der Unterseite bereits ein Unterbieten von 12350 viel geschafft wäre, sodass man die 12350 durchaus schon als Short-Trigger nutzen könnte.

Gelingt es unserem Dax also sich unter die 12350 zu wühlen, läge die nächste Aufgabe dann im Unterbieten der wichtigen Unterstützung bei 12300/12295. Diese deutliche Unterstützung ist im Grunde sogar erstmal eine Long-Chance, fällt sie aber (was unter 12270 auszumachen wäre), ist ein Erreichen von 12220/12180 und später auch 12112 sowie 12030 möglich. Gelingt unserem Dax allerdings zuvor noch ein Überwinden der 12490 dürfte das ebenso Potentiale freisetzen, die vorerst bis 12640/12660 reichen. Wichtige Zwischenziele wären bei 12550/12560 und 12600 auszumachen.

Fazit: Der große Verfallsstag liegt nun hinter uns. Eine Chance sich mal zwangsfrei aus der Range der letzten Wochen zu lösen. Doch es braucht klare Signale!! Über 12490 geht Platz bis 12550/12560, 12600 und dann 12640/12660 auf, unter 12350 bekommen wir die Chance mal 12305/12295-12270 erneut zu attackieren. Fällt er darunter wäre Raum bis 12220/12180 sowie 12112 und 12030 frei.

Dax Analyse 23.09.2019
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Donnerstag, den 14.11.2019

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …