Breaking News

MORGENANALYSE zum Montag, den 23.10.2017

Unser Dax schlägt weiter Finten und versucht hier im Markt Verfolger abzuschütteln. Der Verfall kann uns nun kommende Woche nicht mehr in die Suppe spucken. Das sollte es dem Dax nun leichter machen, wieder mal ein paar Punkte zurückzulegen. Es muss nun nur ein Ausbruch folgen.

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13280, 13220, 13180, 13095, 13060, 12995, 12948, 12915, 12840, 12795, 12747, 12695, 12650, 12600, 12560, 12490, 12475
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: neutralisiert
Tendenz: seitwärts
Grundstimmung: Trendwende denkbar

Dax Analyse 23.10.2017
Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Der Verfall zum Freitag verursachte nun kaum Turbulenzen, aber das dem Dax da etwas in den Knochen steckte war kaum zu übersehen. Trotz extrem negativem Sentiment zum Open gelang es ihm nicht oberseitig auszubrechen. Am Pullback der letzten Aufwärtsflagge beendete er seinen Aufwärtsschub den er vom Vorabend mitnahm und vollzog noch den Pullback auf den Abwärtstrend vom Donnerstag. Somit haben wir 2 bestätigte Ausbrüche. Einen nach unten und einen nach oben. So etwas schafft auch nur unser Dax 😀 … Von der Wertigkeit sind beide auch gleichzustellen, sodass diese kein Licht ins Dunkel bringen.

Das Abwärtsmomentum vom Freitag hingegen konnte vorm Wochenende nicht gedreht werden. Das gibt dem Dax die Chance dieses Abwärtsmomentum noch fortzusetzen. Man kann aber jetzt schon feststellen, dass eben genau dieses Momentum nachlässt. So war die Abwärtsbewegung zum Donnerstag noch mit wesentlich mehr Enthusiasmus versehen und das muss man auch so werten. Demnach hätte unser Dax nur die Chance das Abwärtsmomentum zu nutzen, wenn er mit einem Down-Gap in den Handel startet oder zumindest umgehend nach Open Druck nach unten ausübt. Erreichbar wären dann 12880. Dort wäre dann die absolute Sollbruchstelle. Immer mehr Unterstützungen entstehen nun dort und umso mehr Stops sammeln sich auch dort. Das bringt dem Dax die Chance dort die Stops einzusammeln und Richtung 13200 zu eilen, oder aber die die weiße Flagge zu hissen und sich zur 12650 aufzumachen.

Fehl dem Dax nun aber dieser Druck am Morgen nach unten, so gehe ich eher davon aus, dass wir uns Stück für Stück weiter an das Allzeithoch heranschieben und das erneut weich kochen, bis es gebrochen werden kann. Erreichbar wären dann 13180, 13220 und 13280.

Fazit: Schon mit dem Open zum Montag kann der Dax seine Tendenz festsetzen. Bringt er Druck nach unten, so steht einem Erreichen der 12880 nun nicht mehr viel im Wege. Gelingt es ihm aber sich weiter zu stabilisieren, so sind neue Allzeithochs nur eine reine Zeitfrage. Darüber hinaus wären dann 13180, 13220 und 13280 erreichbar.

Dax Analyse 23.10.2017
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 18.03.2020

Zum Mittwoch könnte unser Dax nun hier einfach mal ein wenig Starthilfe gebrauchen und damit …