Breaking News

MORGENANALYSE zum Montag, den 24.02.2020

Das Schreckgespenst Corona ist nun im Schlafzimmer angekommen. Wir haben nun die ersten bestätigten Todesfälle in Folge des Corona-Virus in Europa. Das dürfe uns sehr holprig in die Woche hinein führen.

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 14440, 14115, 13395, 13890, 13800, 13740, 13600, 13532, 13485, 13395, 13200, 13095, 12980, 12850, 12640, 12560
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: negativ
Tendenz: abwärts
Grundstimmung: vorsichtig bis negativ

Dax Analyse 24.02.2020
Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Der Freitag hatte nun eine wichtige Aufgabe und sollte entscheiden, ob sich unser Dax in einen Abwärtstrend begibt und damit oben erstmal abschließt, oder ob er neutralisiert und wieder stabilisiert. Sollte unser Dax auf neue Tiefs unter den Donnerstag abkippen, solle ein Abwärtstrend weitere Form annehmen. 13622 sowie auch 13530 waren dann durchaus ableitbare Ziele. So hieß es im Fazit für Freitag und so kam es nun auch. Direkt zum Start zeigte unser Dax deutliche Schwäche, lief die Supportzone um 13630 an, überschoss dabei sogar deutlicher, ging dann in die Erholung und kippte schlussendlich dann nochmal richtig weg.

Damit einhergehend hat nun auch die Volatilität wieder deutlicher angezogen, da sollte man aufpassen, dass man im Kopf dann auch wieder rechtzeitig umspringt und nicht an dem alten Verhalten festhält mit dem man in dem Seitwärtsgeschiebe gut zurecht kam. Einen kurzfristigen Abwärtstrend hat unser Dax nun nämlich bereits bestätigt, da muss man dann auch mit den üblichen Beschleunigungsstufen rechnen. Das soll heißen, dass unten raus die Kerzen dann eher länger als kürzer werden dürften. Sollte unser Dax also weiter abkippen, wären die nächsten wichtigen Anlauf-Bereiche in meinen Augen bei 13450, 13330 und 13140 zu suchen.

Dabei sollte man durchaus auch berücksichtigen, dass unser Dax locker auch mal 250 / 300 Punkte an einem Tag schaffen kann. Sollte man da also auf einen Gapclose gleich am Morgen spekulieren, sollte man sich lieber vorher schon Gedanken machen wo man entsprechende Positionen dann auch im Minus abstößt, bevor man dann aus einer Stresssituation heraus reagieren muss. Auch wenn die Nachrichtenlage sehr dafür sprechen würde, dass wir weiter abkippen, gilt es Anstiege im Dax dennoch kritisch zu würdigen und auch einzuplanen.

Nicht selten macht unser Dax ja genau dann, wenn die Überzeugung der Masse sehr hoch ist, einfach mal das Gegenteil. Sollte der also richtig nach oben durchziehen und damit genau das Gegenteil machen, was man von ihm nun erwarten würde, muss man unterstellen, dass die Masse sich dann sehr überzeugt gegen die Bewegung stellt. Das würde dann Nährboden schaffen, sodass mal oberhalb von 13580 sicherlich auch noch bis 13630 und 13670 Platz lassen sollte. Zuvor wäre die 13560-13530 allerdings noch eine durchaus brauchbare Zone um auch nach unten wegzudrehen, falls unser Dax nur knapp unterhalb der 13485 in den Montagshandel startet.

Fazit: Die Nachrichtenlage schafft nun ein recht negatives Stimmungsbild. Der Corona-Virus zwingt weitere Städte in die Quarantäne und nimmt damit weitere Arbeits- und auch Kaufkraft vom Markt. Weitere Gewinnwarnungen werden da wohl auch nicht mehr lange auf sich warten lassen. Da unser Dax aktuell bereits einen kurzfristigen Abwärtstrend eingeschlagen hat, sind weitere Tiefs auch unabhängig der Nachrichtenlage nun erstmal wahrscheinlich. Die nächsten Stationen wären bei 13450, 13330 und 13140 auszumachen. Da die Überzeugung der meisten zum Start aber recht negativ sein dürfte und damit bestimmt eher zum Short als zum Long gegriffen wird, sollte man Rückläufe besser auch direkt gleich einplanen. 13530-13560 wäre die erste Station. Darüber erscheinen 13630 und 13670 recht interessant.

Dax Analyse 24.02.2020
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00 (blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 18.03.2020

Zum Mittwoch könnte unser Dax nun hier einfach mal ein wenig Starthilfe gebrauchen und damit …