Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Montag, den 24.07.2017
Noch kein Tradingdepot? Klick hier!

MORGENANALYSE zum Montag, den 24.07.2017

Eine neue Woche startet. Eine Woche die kaum schlechtere Vorzeichen tragen könnte. Die Bären stehen rechts und links bereits parat. Zum Verfall am Freitag wurde der Dax nochmal ordentlich verprügelt, wer bitte hilft ihm denn nun wieder auf die Beine?

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12530-12515, 12470, 12395, 12375, 12315, 12280, 12250, 12112, 12078, 12030, 12940, 12925, 12840
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: negativ
Tendenz: abwärts
Grundstimmung: abwärts

Dax Analyse 24.07.2017
Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Unser Dax sollte am Freitag im Falle eines schwächeren Starts nochmal gut auf die Nase bekommen. 12359, 12315, 12280 und selber 12250 sollten zügig erreicht werden und sie kamen. Und zwar richtig. Gerade auch in der Videoanalyse hatten wir das besonders betont, dass wir uns nun den Boden im Fass aufgerissen hätten. Für alle die damit gerechnet hatten war das somit eine Sause ohne Ende. Das Tief wurde dann letztendlich auf unserer Stundenchartmarke bei 12190 markiert. Das ist dann somit schon innerhalb des Macron-Gaps.

Und genau auf diesem Gap sollte nun der Fokus zum Montag ruhen (Dax 12044 / XDax 12078). Der Markt liegt nun nah dran und kann es förmlich riechen. Da sollte er sich keinen Ast abbrechen und das Teil einfach zu machen. Vermutlich auch ohne nochmal den ganzen vorsichtigen Marktteilnehmern die Chance zu geben, irgendwelche Rückläufe zum Einstieg nutzen zu können. Direkt, gleich runter. Am besten schon mit einem kräftigen Abwärtsgap.

Am Gapclose bei 12078/12044 selbst rechne ich dann zwar mit einer kurzen Reaktion, aber keiner nachhaltigen. Viel zu offensichtlich steht es da, sodass man ruhig noch ein paar Stunden ins Land gehen lassen sollte um eine mögliche Bodenbildung abzuwarten.

Im Hinterkopf sollte man aber auch den Verfall behalten. Wieviel Einfluss dieser zum Freitag hatte, lässt sich so nicht herausfiltern. Macht der Dax das Gap zum Montag nicht zu, wäre dies ein deutlicher Indiz dafür, dass es dem Dax doch nicht so schlecht geht, wie es scheint und der Verfall hier nur seine Zwänge auslebte. Schließen wir das Gap also nicht, bestehen Rücklaufrisiken bis 12315 oder im erweiterten Modus bis 12380.

Fazit: Wieviel Wirkung der Verfall hatte muss sich nun zum Montag zeigen. Verweigert der Dax den Gapclose bei 12078/12044 bestünden Rücklaufrisiken bis 12315 und 12380. Taucht er hingegen ins Gap ein (ab Kursen unterhalb von 12190), sollte dies dann auch bis spätestens Dienstagvormittag geschlossen werden (12078/12044).

Dax Analyse 24.07.2017
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Montag, den 21.08.2017

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …