Breaking News

MORGENANALYSE zum Montag, den 26.11.2018

Der Endspurt im November beginnt. Die letzten Tage stehen nun an, bevor der Weihnachtsstress dann wieder den Märkten die Teilnehmer entzieht.

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12660-12648, 12550, 12420, 12395, 12300, 12270, 12112, 12000, 11908, 11830, 11800, 11720, 11700, 11616, 11420, 11360, 11220, 11040, 10922, 10811, 10574
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: negativ
Tendenz: seitwärts/aufwärts
Grundstimmung: Zurückhaltend, bis sogar etwas positiver

Dax Analyse 26.11.2018
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Die technische Ausgangslage für den Freitag war nun durchaus interessant. Über 11200 sowie unter 11100 waren durchaus interessante Möglichkeiten gegeben, doch unser Dax nutzte keine und pendelte einfach zwischen den beiden relevanten Marken hin und her. Zum Montag kommen nun die Amerikaner aus dem langen Wochenende zurück und hatten reichlich Zeit sich mal etwas zu besinnen, daher wird nun durchaus interessant, ob der Verkaufsdruck aus den letzten Tagen, insbesondere aus amerikanischer Front, aufrecht erhalten bleibt. ‚

Sollte unser Dax zum Montag nun die 11100 unterwandern, wäre dann ein Gapclose bei 11065 recht wahrscheinlich. Bei 11065/11050 besteht dann durchaus noch eine Unterstützungszone, aber auch eine gigantische Anziehungskraft der 11000. Ich würde somit denken, dass unser Dax den Gapclose gleich mit einem neuen Tief verbindet und sich dann mal unter 11000 fallen lässt. Dort müsste sich dann zeigen, ob man die 10 vorne dran schon als ausreichend ansieht, oder weiter abgibt. Die nächsten Ziele wären dann jedenfalls bei 10922, 10811 sowie dann 10600 bis gar 10400 ableitbar.

Gelingt es unserem Dax aber die weiteren Tiefs zu verhindern und ein Überbieten der 11200 zu erwirken, würde er Platz bis 11280/11300 sowie 11300-11430 aktivieren. Im Ergebnis könnte er sich dann daraus später sogar Bewegungsfreiheit bis 11650/11700 aktivieren. Dafür muss er aber liefern!! Solange die 11200 nicht überwunden werden kann, drohen noch weitere Abgaben und damit verbunden auch weitere Tiefs.

Fazit: Die 11100 und 11200 spielen auch weiterhin hier die signalgebende Rolle. Unter 11100 drohen Abgaben bis 11065/11050 sowie 11000. Kann er sich von dem neuen Tief dann nicht fangen, muss mit 10922, 10811 und sogar dem großen Zielbereich zwischen 10600/10400 gerechnet werden. Nur wenn der Dax die 11200 nach oben gebrochen bekommt, würde er sich dann Ziele auf 11280/11300 sowie 11400/11430 aktivieren.

Dax Analyse 26.11.2018
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 18.03.2020

Zum Mittwoch könnte unser Dax nun hier einfach mal ein wenig Starthilfe gebrauchen und damit …