Breaking News

MORGENANALYSE zum Montag, den 29.01.2018

Die erhoffte Stabilisierung und auch die grüne Tageskerze gelang zum Freitag, nun muss der Dax aber das Ding auch oben halten und weiter hoch drücken. Ich denke aber die Jungs drum herum (Dow, Nasdaq usw.) stützen unseren guten Kerl da auch mal ein bisschen, sodass es durchaus gelingen kann.

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 14020, 13980, 13811, 13619, 13530, 13485, 13450, 13360, 13325, 13280, 13230, 13190, 13095, 13060, 12995
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: positiv
Tendenz: Seitwärts/aufwärts
Grundstimmung: positiv

Dax Analyse 29.01.2018
Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Unser Dax sollte von der Tageschart-Wendemarke ausgehend eine Erholung und eine grüne Tageskerze stellen. Die Erholung sollte dabei über die Marke bei 13360 und im weiteren 13450 gehen. 13360 haben wir nun zum Freitag einnehmen können, somit gelang auch die erwünschte grüne Tageskerze. Eine Fortsetzung der eingeläuteten Erholung wäre daher durchaus denkbar.

Im ersten wäre dabei noch der Bereich um 13400/13415 direkt erreichbar. Kann sich der Dax mit dem Schwung von Freitagabend auch über die 13415 schieben, so wäre der nächste Anlaufpunkt bei 13450/13460 zu identifizieren. Grundsätzlich wären von beiden Marken dann nochmalige Rückläufe auf 13360/13345 locker drin ohne das es zu großen Verwerfungen im Chart führt. 13360/13345 wäre dann sogar nochmal eine Long-Zone die sich mit einem Spike auch bis 13325 strecken könnte.

Solange unser Dax per Stundenschluss im Rücklauf über der 13300 bleibt, sehe ich ihn erstmal weiter positiv. Unter 13300 und insbesondere dann per Stundenschluss unter 13280 wird es aber finster, denn dann bekommen wir ein kleines Verkaufssignal mit Ziel auf die Zone zwischen 13190 und 13170. Dem würde ich mich selber dann sogar auch mal versuchen Short anzuschließen, da ich dann (aber auch ERST dann) aus technisch-analytischer Sicht meine bullishe Grundhaltung temporär mal über Bord werfen muss.

Fazit: Der angelaufene Wendepunkt auf Tageschartebene konnte uns zum Freitag weiter Stabilisieren, sodass eine Fortsetzung der Erholung auch zum Montag im Fokus stehen dürfte. 13400/13415 sowie 13450 wären noch erreichbar. Oberhalb von 13460 würden sich sogar 13530 ableiten lassen. Rücksetzer würde ich nun im Bereich von 13350-13325 mal genau im Auge behalten, dreht der Dax dort wieder auf, kann er leicht wieder nach oben aufdrehen. Erst unterhalb von 13280 per Stundenschluss gehen im Dax die Lichter aus mit Verkaufssignal Richtung 13190-13170.

Dax Analyse 29.01.2018
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE zum Mittwoch, den 18.03.2020

Zum Mittwoch könnte unser Dax nun hier einfach mal ein wenig Starthilfe gebrauchen und damit …