Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Montag, den 29.07.2019

MORGENANALYSE zum Montag, den 29.07.2019

Findet unser Dax in der neuen Woche nun nach der schwachen EZB-Tag-Verarbeitung wieder zur Ruhe?!

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13065, 12850, 12700, 12640, 12560, 12450, 12350, 12220, 12112, 12000, 11908, 11830
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: neutral
Tendenz: abwärts
Grundstimmung: verhalten

Dax Analyse 29.07.2019
Chartdarstellung: Dax H2, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Vor dem Wochenende hieß es nun Pullback sowie Gapclose verteidigen oder neue Signale darunter setzen. Über 12400 waren 12450 und 12490 ableitbar unter 12270 dann sogar 12233, 12190 und 12100 . Doch unser Dax entschied sich für eine Verteidigung des abgeschlossenen Pullbacks und knackte die 12400 nach oben. Dabei erreichte er dann aber lediglich die 12450 und zeigte auch in der ganztägigen Bemühung immer wieder deutliche kleine Gegenläufer die doch zeigen, dass da einige Jungs nun eher Shorts aufgebaut oder Long abgebaut haben in Reaktion auf die Rutsche vom Donnerstag.

Und damit sieht es rein technisch betrachtet eher nicht ganz so gut für unseren Dax aus, denn wenn man sich mal unsere Morgenroute vom Freitag anschaut, liegt er da nun fast exakt drauf und könnte damit nun eine Replizierung der Donnerstagsbewegung noch nach unten versuchen. Drückt es unseren Kollegen hier also zum Montag weiter runter, wäre ein erneutes Erreichen der Zone von 12300/12270 dann durchaus denkbar. Ein erster Indiz dafür wäre dann ein Unterbieten der 12370. Sollte im Tagesverlauf gar die 12270 nach unten bersten, sollte man sich auf ein Erreichen von 12100/12080 sowie 12005 im Wochenverlauf definitiv dann einstellen.

Oberhalb würde ich nun den Long-Trigger etwas tiefer ansetzen. Mir würde im Grunde nun schon ausreichen, wenn unser Dax einfach die Route nach unten nicht zündet um das positiv zu werten. Einen gewissen Puffer bis 12470 würde ich ihm dabei noch geben und alles darüber dann schon als Long-Chance Richtung 12530 und mehr werten. Und damit haben wir eigentlich auch schöne Richtwerte zum Montag, die von einer eher neutralen Zone zwischen 12370 und 12470 ausgehen. Alles darüber wäre für mich deutlich positiv zu werten und würde damit eher für Long sprechen, alles darunter wäre negativ und damit auch eher ein Argument für Short.

Fazit: Zum Montag wird entscheidend, ob unser Dax zur Ruhe findet. Dafür sollte man ihm ggf. mal bis 09:30 Uhr dann noch Zeit geben. Zeigt er sich ruhig und wenig nervös, wäre ein Überwinden der 12450 dann schon als kleines Long-Signal zu werten. Ein nachhaltiges Überwinden von 12470 dürfte dann zu 12490 und 12530 führen und später auch wieder zu 12600 und 12660. Zeigt sich der Dax aber unruhig und deutlich nervöser, dürfte er tendenziell wieder Richtung 12370 abdriften und würde darunter dann Gefahr laufen erneut die Zone um 12300/12270 auszuspielen.

Dax Analyse 29.07.2019
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

MORGENANALYSE (Video) zum Freitag, den 17.01.2020

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …