Breaking News
Home / Monkey Daily's / MORGENANALYSE zum Montag, den 31.07.2017
Noch kein Tradingdepot? Klick hier!

MORGENANALYSE zum Montag, den 31.07.2017

Der Dax macht es nun besonders spannend. Mit einem Umkehrsignal auf dem alten Aufwärtstrend seit 8700, kann er sich nun ein neues Standbein Richtung 13000 stellen oder hier nun jeglichen Halt verlieren.

Guten Morgen 🙂
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12530-12515, 12470, 12395, 12375, 12315, 12280, 12250, 12112, 12078, 12030, 12940, 12925, 12840
Video zur Analyse gibts ->hier<-.

Chartlage: negativ
Tendenz: Seitwärts
Grundstimmung: abwärts

Dax Analyse 31.07.2017
Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Der Freitag hielt sich dann doch unerwartet stabil. Zwar gelangen die gewollten weiteren Tiefs auf 12111, mehr aber auch nicht. Statt das Gap bei 12078 direkt noch zu schließen, beendete der Dax seinen Tag dann im Positiven.

Betrachtet man den Dax nun von weiter außen, so sieht man auf Wochen- und Monatsebene ein deutliches Eindrehen und somit eine möglich Beendigung der Aufwärtsbewegung seit Februar 2016 (Dax 8696). Pünktlich zur durchschnittlich schwächsten Marktphase im Jahr zeigen sich also vermehrte Warnzeichen in der Charttechnik. Das lässt also die Vermutung zu, dass wir diesen eingedrehten Kurs noch über ein paar Wochen und Monate beibehalten werden. Doch so einfach macht es uns der Dax dabei nie! So werden wir wie aktuell ja auch, immer wieder Zwischenerholungen sehen, die uns davon abbringen sollen, der übergeordneten Bewegung zu folgen. Auf Monats- bzw. Wochenchartebene wäre z.B. ein Rücklauf bis 12395 absehbar und legitim, bevor der Dax wieder tiefer krabbelt. Dort bei 12395, würden sicherlich viele dann ihre Shortabsichten einstellen und Richtung 13000 zielen, womit der Sinn und Zweck des Rücklaufes erfüllt wäre.

Würde ich also die Absicht verfolgen, mich über den Sommer abzusichern, würde ich meinen StopLoss der Absicherungsposition oberhalb von 12395 platzieren. So etwa im Bereich zwischen 12445 oder 12475. Denn es bleibt nach wie vor dabei, dass der Dax hier mit den roten Kerzen aus den großen Zeiteinheiten im Nacken, eher zu bullishen Fehlsignalen neigt und auch mal schneller als gedacht nach unten einbrechen wird.

Für den Montag starten wir nun z.B. mit einem solchen bullishen Signal. Einer Trendumkehrmöglichkeit auf Tageschartebene. Die eröffnet dem Dax nun Raum bis 12190 (Gapclose) und dem Bereich zwischen 12220 sowie 12230. Erst wenn es dem Dax gelingt, nachhaltig über 12230 zu schließen (Stunden oder gar Tagesschluss), würde er das bullishe Signal bestätigen, dass ihn bis letztendlich 12395 tragen kann. Startet er hingegen zum Montag mit einem kräftigen Abwärtsgap, wäre dies erneut ein Zeichen dafür, dass hier einfach die Bären die Hosen an haben und die Bullen hier nur an der Nase herum führen. Fällt der Dax also noch einmal unter 12140 zurück, sollte mit dem Erreichen von 12078 und mehr gerechnet werden.

An der Stelle auch noch ein Hinweis in eigener Sache. Da ich mich im Inveus TradingWorldCup als Monatsbester im Juli, für das Finale Anfang Dezember in Barcelona, qualifiziert habe, muss ich das Seminar Anfang Dezember in Frankfurt leider absagen. Der Ausweichtermin wird dann wohl erst in den Februar 2018 fallen, sodass es dieses Jahr nur noch das Seminar am 23.+24. September in Magdeburg geben wird. Dieses Seminar wird auch auf jeden Fall stattfinden, da es schon jetzt fast ausgebucht ist. Wer sich noch einen Platz sichern möchte findet hier weitere Informationen: https://money-monkeys.de/produkt/intensivseminar-magdeburg/

Fazit: Der Dax startet mit einem bullishen Signal in die neue Woche mit dem er noch 12190 und die Zone bei 12220/12230 erreichen kann. Nur wenn er diese Zone auch nachhaltig überwindet, schafft er sich Raum bis 12395. Aufgrund der übergeordnet schlechten Chartlage hier nun im Sommer, muss aber verstärkt mit bullishen Fehlsignalen gerechnet werden. Fällt der Dax also vorzeitig oder gleich per Down-Gap unter 12140 zurück, muss (diesmal aber wirklich) mit dem Erreichen von 12078 gerechnet werden!

Dax Analyse 28.07.2017
Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrags die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Check Also

Dax Analyse Money Monkeys

MORGENANALYSE (Video) zum Montag, den 23.10.2017

Dax Analyse von Martin Neick alias DrMartin Kawumm. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. …