Breaking News
Home / Anwendungshinweis / FAQ / Wichtiges zum Trading Allgemein

Wichtiges zum Trading Allgemein

Also Jungs und Mädels hier, ich möchte mal noch ein paar eindringliche Worte loswerden.

Kaum rennt der Dax mal 200 Punkte aus der Kalten und ohne zu zucken in die unerwartete Richtung und schon steigt das Mail-Aufkommen hier ins unermessliche. Grundsätzlich kann es mir egal sein was sie mit ihrem Geld machen, ob es mehr wird oder auch nicht, das ist es aber nicht! Ich habe selber gut drei Jahre lang die harte Tour durchgemacht und weiß, was alles auch noch hinten dran hängt, wenn man sein Risiko-Management nicht unter Kontrolle bekommt. Ich kenne noch gut die Tage an denen ich Früh gut gelaunt raus bin und dann völligst frustriert am Nachmittag jeden nur vollgemault habe, der mich irgendwie von der Seite angenervt hat, weil mir mal wieder ne große Position abgeraucht ist.

Ich weiß noch sehr gut, wie es sich anfühlte, wenn man an einem oder zwei Tagen mal wieder den ganzen Gewinn der letzten Wochen oder gar der letzten Monate zertreten hat. Immer wieder mit Motivation an den Aufbau ran ging, gut vorwärts kam und dann bäm einmal wieder eine Posi gegen den Trend gestellt ohne Stopp und GENAU DANN rennt das Dreckvieh volle Hütte in die falsche Richtung. Erst habe ich die Schuld immer bei den anderen gesucht. Irgendwer rannte immer rum, irgendwer hat mir in meine Analyse reingequatscht oder mich im Trade abgelenkt. Irgendwas gab es immer. Aber nein! Ich war schuld. Ich habe den Stopp rausgenommen, ich habe im Minus nachgekauft, ich hab von der Couch oder vom Handy im Auto ohne ausgiebig zu analysieren einen verpeilten sinnlos Trade reingeballert, den ich dann mit Gewalt wieder ausmerzen wollte, und dann mit mehr Risiko rein bin.

Nur zu gut kann ich festhalten, dass das auf Dauer einfach nicht funktionierte und da kommen wir auch zum Punkt. Vorhin hatte mir jemand geschrieben, unsere Mails wären zwar sehr gut, aber er würde einfach nicht auf den grünen Nenner kommen. Er fragte ob es nicht eine Möglichkeit gäbe unser Plugin auch vom Handy aus zu nutzen, vielleicht würde es dann besser laufen. Aber NEIN das ist nicht der Punkt und wird auch so nicht funktionieren. Ich möchte daher gerne, dass das auch alle verstehen. Zum Handeln gehören viele Sachen. Die richtige Plattform, die mentale Verfassung, ein auf einen persönliche angepasstes Risiko-Management, ein Grundsatz an Erfahrung und die Analyse der Markt-Situation. Beim letzten Punkt da setzen wir an. Dabei unterstützen wir Sie maximal so wir können. Egal ob aus dem Urlaub oder aus dem Krankenhaus. Weil wir damit bei Ihnen Sicherheit schaffen. Wir halten Ihnen ein Teil den Sie brauchen bereit. Wir geben Ihnen eine fundierte zweite Meinung mit der Sie ihre eigene ergänzen und abgleichen können, wir geben Ihnen eine Basis. Aber das ist nicht alles und das macht auch noch keinen profitablen Trader aus! Ein dummer Trade ohne Stopp, aus Gnatz oder Trotz. Irgendwo einmal kurz den Respekt vorm Markt verloren und leichtsinnig geworden. Das sind alles Punkte die können wir nicht beeinflussen. Klar können wir sie unsere Trades nachhandeln lassen, aber da war ich noch NIE ein Freund davon. Das hat mir selber damals schon nicht geholfen, die Ansätze der anderen. Ich hab immer genau dann mitgehandelt, wenn die Trades der anderen in den SL rannten und die nicht mitgemacht die denTP getroffen haben. Das eigentliche Zielbild habe ich dabei aber völlig aus den Augen verloren. Nämlich MEIN PERSÖNLICHES TRADING!

Ich kenne etwa 15-20 Trader von denen ich mit Sicherheit behaupten kann, dass sie profitabel handeln persönlich. Man tauscht sich ja auch untereinander immer mal aus. Aber wissen Sie was keiner von uns macht? Es handelt keiner dem anderen etwas nach. Es schreibt auch keiner dem anderen was er handeln soll und auch keiner was er handeln wird. Weil die meisten von denen es bis eine Minute vorher selber noch nicht wissen ob sie handeln oder nicht, denn all diese Jungs und das eine Mädel warten ab. Den ganzen Tag machen sie nichts anders als warten und beobachten. Sie schauen sich zig Szenarien an, die sie kennen, sehen tonnenweise Trading-Chancen den ganzen Tag, schlagen aber erst dann zu, wenn es einfach passt. Wenn Intuition, Erfahrung, das gute Gefühl und die Technik sich verbinden.

Ich habe vorhin auch geschrieben, der Markt wird unten nicht direkt durchkommen an der 12530, dann bestimmt wieder oben ein neues Hoch setzen und zurückkommen um unten auszubrechen. Ich hätte Ihnen zu dem Zeitpunkt noch nicht sagen können, dass ich das handeln werde. Aber was kam? Genau das. Unten ran an die 12530 oben ein neues Tageshoch und dann ein bearish engulfing im M5. Das war ein solcher Moment wo dann alles ineinander greift. Da war Volumen drin, da war Bewegung dran, bei dem ein oder anderen hätte der Lüfter angefangen zu brüllen (Insider vom letzten Frankfurt-Seminar 😀 ) , also so what, zack rein den Trade. Ganze 60 Sekunden später war das Ding wieder zu. 20 Punkte fertig. In der Zeit hätte ich Ihnen den Trade nicht einmal per Whattsapp ansagen können und wenn, wären Sie auch nur wieder schlechter dabei weggekommen. Nun stehen also jetzt hier Stand 11:20 Uhr 500€ knapp im Tagesgewinn. Und die bleiben dann da auch stehen, wenn sich nicht nochmal eine schöne Chance bietet. Da kommt dann noch ELISAs ZT-Trade hinzu und dann gut.

Bieten sich dann nochmal wirklich gute Chancen, dann versuche ich auch die nochmal. Aber eben nur wenn alles passt.

Klar, das klappt auch nicht immer. Aber wissen Sie was ich nicht mehr mache? Ich starte die Dinger halt einfach mal nicht mehr ohne Stopp. Ich rühre auch nicht mit dem Stopp rum und schiebe den hin und her. Entweder das Ding läuft an oder auch nicht. Glauben Sie mir, mir fliegt da auch mal 2x am Tag was um die Ohren, aber wissen Sie was ich hier nicht mehr mache? Ich mache nicht mehr weiter, weil ein Scheiß-Tag mit 2 durchgeplatzten Trade aus seeeehr guten Situationen heraus nur noch beschissener wird. Wissen Sie was ich früher gemacht habe? Ich habe weiter gemacht nach schlechten Trades. Immer weiter und weiter bis am Tagesende dann manchmal sogar 4 stelliges Minus stand oder gar die Zwangsschließung der Positionen kam. Das war nicht cool. Das war gar nicht cool. Das war Versagen auf voller Linie. Also bin ich ran und habe geschaut, wie kam es dazu. Klar hinterm Stopp nachkaufen oder ohne Stopp handeln war schnell ausgemacht. Also hab ich das beobachtet, dokumentiert und studiert. Und es passierte wieder. Und wieder. Und wieder. Ich saß manchmal sogar mit den Händen in den Haaren vor dem PC und sagte laut: MARTIN DU KAUFST NICHT NOCH MAL NACH, JUNGE REISS DICH VERDAMMT NOCHMAL. Und Batch, war wieder der Finger an der Maus und die nächste Position. Wo lag mein Fehler? Mein Fehler war nicht wirklich das Nachkaufen im Minus und das Stopp rausziehen. Mein Fehler war mich überhaupt erst in die Situation zu manövrieren in der ich mich nicht mehr unter Kontrolle hatte.

Und da kommen wir nun auch zum entscheidenden Punkt! Ohne Analyse, ohne Dokumentation, ohne Fleiß und Mühe bleibt das hier nur ein Game. Nichts anderes als ein interessantes Spiel, ein Hobby um seine ganzen beruflichen Einnahmen zu verzocken. Es muss aber ein Business werden! Das muss in den Kopf rein. Keine Trades aus lange Weile, klare Regeln, klares System. Beobachten, beobachten, beobachten. Sich, den Markt und andere! Die Eigenkontrolle ist das wichtigste. SIE müssen Ihre Stärken und Ihre Schwächen finden. Sie müssen ihre Nische finden! Unsere Analysen sind da nur eine Basis auf der man aufbauen kann. Und da kommen wir mal wieder auf die 15-20 profitablen Händler zurück von denen 7 sogar bei mir Seminarteilnehmer waren. Jeder von denen handelt etwas anderes. Aus anderen Situationen heraus, selbst all jene denen ich allen das gleiche erzählt habe, weil sie einfach verstanden haben, dass sie ihr Ding machen müssen. Ihre Stärke gefunden und gesucht haben. Ihren Markt, ihre Tageszeiten, ihre Momente, ihre Ansätze. Und das ist auch genau das wo ich mit den Seminaren immer mehr hingehen will. Ich möchte Ihnen einfach genau das in den Kopf eintrichtern. Ich bin mir sicher, dass das auch ein jeder einzelne von Ihnen so schafft, aber ich habe die Rolle schon gemacht und so ziemlich viele Stolpersteine selber finden müssen und genau das gebe ich dann vor Ort eben weiter. Alles was mir geholfen hat und das was den anderen geholfen hat. Dazu bringen wir uns erst einmal die Technik auf einen Stand, sodass Sie auch sehen können, wo der Markt welche Signale generiert und welche Ziele er damit holen kann um zu erkennen, wann Signale fehlschlagen. Nur so können Sie selber bewerten ob der Markt sauber genug ist für einen Trade. Ich möchte dass Sie ganz eindeutig einen Trend bestimmen können, dass man eben nicht mehr unbewusst vom Trend plötzlich überrannt wird und ich möchte, dass Sie sich selber finden und zeige Ihnen dafür wie ich meine Stärken gefunden haben.

Wer sichs leicht machen möchte, der kann gerne mal mit beim Seminar rumkommen und sich 2 Tage eine Kopfwäsche abholen. Das nächste ist am 29.-30 September in Magdeburg: https://money-monkeys.de/produkt/intensivseminar-magdeburg-2-tage-29-30-sep-2018/ ist auch eine richtig schöne Location mit sehr leckerem Essen. Sie können sich aber natürlich auch alleine durchkämpfen. Wichtig ist mir nur das Sie es tun! Egal ob mit oder ohne mir. Trennen Sie Analyse, Trading und alles was wir genannt haben sauber voneinander ab. Gehen Sie in sich, wenn Sie sich in dieser Mail angesprochen fühlen und warten Sie nicht erst bis Sie zum Jahresende der Kontoauszug zu Boden wirft. Also ranklotzen und Disziplin, Disziplin, Disziplin meine Herren und Damen!!!

Bei Fragen, Anregungen oder sonstigem gerne auch einfach eine Mail durchjagen. Bitte aber an service@money-monkeys.de

Liebe Grüße
Martin


 

Hinweis gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrages die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kaufs- oder Verkaufsempfehlung und somit auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf, dar. Bedienen Sie sich der aufgezeigten Kurszonen, handeln Sie auf Ihre eigene Verantwortung. 

Kontakt: service@money-monkeys.de | FAQ: www.money-monkeys.de/faq/chart-wizard | AGB: www.money-monkeys.de/agb | Webauftritt: www.money-monkeys.de